Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Bau des Windparks Ellerode verzögert sich
Die Region Hann Münden Bau des Windparks Ellerode verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 04.09.2017
Der Windpark bei Ellerode wird später gebaut. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Ellerode

Der Bau des Windparks im nordhessischen Ellerode nahe Berlepsch verzögert sich. Das teilt der Investor, die Auricher Enercon, auf Tageblatt-Nachfrage mit. Die fünf Windkraftanlagen, die eine Nabenhöhe von 149 Metern haben, sollen nun zwischen Oktober und April fertiggestellt werden.

Die Enercon, so Firmensprecherin Wiebke Baden, habe aufgrund vieler Windenergieprojekte im Frühjahr vorübergehend eigene Vorhaben zurückgestellt, um sich auf solche von Kunden zu konzentrieren. Zeitgleich seien von der Straßenbauverwaltung Sanierungsarbeiten an der Autobahn 7 angekündigt und dann mehrfach verschoben worden. Während der Bauarbeiten lasse sich aber die Sonderabfahrt für die Anlieferung der Großkomponenten nicht nutzen. Mögliche Stillstandzeiten bei den 180 Meter hohen Groß-Kräne seien unkalkulierbar.

Nach Abschluss der Autobahnsanierung, führt Baden aus, würden die Turmsegmente von Mitte Oktober bis Ende November angeliefert. Projektmanager Uwe Ortmann sprach im vergangenen Dezember von bis zu 600 nächtlichen Schwerlasttransporten. Der Turmbau, so die Firmensprecherin, werde voraussichtlich Ende Januar abgeschlossen. Der Anlagenbau sei dann von Ende Januar bis Ende April geplant.

Nach Darstellung von Baden gibt es bei den Fundamenten keine Probleme mit dem Grundwasser. Zwei Fundamente reichen bis zum tragfähigen Untergrund hinab. An den drei anderen Standorten sind acht Meter tiefe Kiessäulen im Löss-Boden geschaffen worden. Darauf entstehen die Ringfundamente, die einen Durchmesser von 25,6 Metern und eine Tiefe von 3,6 Metern haben. Sie werden jeweils aus Stahl und 1500 Kubikmetern Beton erstellt.

Eines der Windräder steht nur 50 Meter vom Gut Ellerode entfernt. Dort wohne niemand, hat Fabian von Berlepsch im Dezember klar gestellt. Sein Vater, Sittich von Berlepsch, verpachtet der Enercon die im Werra-Meißner-Kreis gelegene Fläche. Auf Gut Ellerode befinden sich laut von Berlepsch lediglich Werkstätten und der Gutsbetrieb. Der Rotmilan soll vom Windpark fortgelockt werden. Dazu ist die Anpflanzung eines Luzernstreifens geplant.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hann Münden Rock am Turm in Hann. Münden - Waldkonzert zugunsten der Tillyschanze

Die Hexaphonics und Deep River haben am Sonnabend beim Rock am Turm oberhalb von Hann. Münden etwa 250 Besucher unterhalten. Ausrichter des mittlerweile siebenten Konzertes war die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze, welche die Tillyschanze als Ausflugsziel erhalten möchte.

06.09.2017

Spezialitäten aus Frankreich werden noch bis Sonnabend in Hann. Münden verkauft. Der Französische Markt am Kirchplatz ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Für Marktbetreiber Horst Brauner ist er ein kleiner Beitrag zum guten Leben und den deutsch-französischen Beziehungen.

24.08.2017
Hann Münden Mehr als 50 Darsteller beim Dreh dabei - Eisenbart präsentiert Stadt in Werbefilm

Doktor Johann Andreas Eisenbart ist das Gesicht des neuen Werbefilms für Hann. Münden, der jetzt vorgestellt wurde. Der Wanderarzt, der in Hann. Münden starb, wird von Thorsten Schmook dargestellt. Außer Schmook haben mehr als 50 Darsteller, darunter etwa 40 Statisten an dem Film mitgewirkt.

21.08.2017
Anzeige