Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Erleichterung nach Aus für großes Einzelhandelsprojekt
Die Region Hann Münden Erleichterung nach Aus für großes Einzelhandelsprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 30.01.2018
Das Schröderareal wird nicht, wie geplant, Standort für großes Einzelhandelsprojekt. Quelle: Peter Heller
Hann. Münden

Nach Einschätzung der Vereinigung der Mündener Wirtschaft haben Stadtverwaltung und Rat versucht, „das Pferd von hinten“ aufzuzäumen. Statt „zu einer Entwicklungsstrategie die passenden Projekte“ zu suchen, hätten sie probiert, zum Projekt eines Investors „die passenden Gründe“ zu finden. Sich auf einen Standort, im konkreten Fall auf den Stadtteil Neumünden, zu fokussieren, werde dem Anspruch eines Einzelhandelskonzeptes „nicht gerecht“. Die Befürchtung, dass dies auf einen Verdrängungswettbewerb zu Lasten der Innenstadt hinausgelaufen wäre, hätten die Raumordnungsbehörden geteilt.

Kritik am Kommunikationsstil der Stadt

Kritik übt der Zusammenschluss von 100 Firmen an der aus seiner Sicht „unglücklichen Art“, wie Verwaltung und Rat mit „den Handelnden vor Ort“ kommuniziert hätten. Die Gilde habe mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer auf die Bedenken der Einzelhändler hingewiesen.

Investoren sollen nicht „verprellt“ werden

Die Gilde betont, dass sie Investoren nicht „verprellen“ wolle. Es sei „begrüßenswert“, wenn auf dem seit Jahren ungenutzten Areal der ehemaligen Schleifmittelfabrik etwas „für Hann. Münden Positives“ angesiedelt werde. Die Gilde mahnt Maßnahmen an, die in der Stadt „eine optimistische und motivierende Stimmung“ erzeugen. Hann. Mündens Attraktivität bei Bewohnern und Besuchern sei zu steigern, Kaufkraft zu binden. Die Stadt müsse ihre „Hausaufgaben machen“, etwa was die Erreichbarkeit, die Parkgebühren oder die Attraktivität des Wochenmarktes betreffe. „Kontraproduktiv“ seien Pläne, im Zuge des Umbaus der Schlagden Parkplätze wegzunehmen.

Termin Jahreshauptversammlung

Diese Themen will die Gilde am Donnerstag, 15. Februar, um 19.30 Uhr während ihrer Jahreshauptversammlung im Bahnhof in Hann. Münden mit Mitgliedern und Gästen diskutieren.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein eskalierender Nachbarschaftsstreit hat jetzt zu einem Strafprozess vor dem Amtsgericht in Hann. Münden geführt. Seit Donnerstag müssen sich dort eine 51-jährige Frau und ihr 23-jähriger Sohn wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung verantworten.

25.01.2018
Hann Münden Lkw-Anhänger kippt um - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall, der sich in der vergangenen Woche bei Lutterberg ereignet hat. Ein Lastwagenfahrer musste dort ausweichen, sein Fahrzeug kippte um.

24.01.2018

Am Donnerstag hat der Sturm Friederike die Stromversorgung von Hann. Münden lahmgelegt. Bei Bonaforth knickte ein Mast, die Starkstromleitung war unterbrochen. Bis Sonnabendnachmittag konnte die Versorgung zu 90 Prozent wieder hergestellt werden.

22.01.2018