Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Aufräumaktion auf Spielplatz am Kattenbühl
Die Region Hann Münden Aufräumaktion auf Spielplatz am Kattenbühl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.05.2017
Mehr als 50 Helfer bei Aufräumaktion am Abenteuerspielplatz am Kattenbühl Quelle: Wesche
Anzeige
Hann. Münden

Pünktlich um 9 Uhr trafen sich die zahlreichen Ehrenamtlichen, unter ihnen die jungen Mitglieder der ASJ und der Mündener Kinder- und Jugendfeuerwehr, und begannen mit den Instandsetzungsarbeiten des Waldspielplatzes. Bereits nach einer Stunde strahlte der Treppenaufgang zum Freigelände in neuem Glanz. Die Kinder der Feuerwehr hatten ihn von Steinen, Moos, Laub und Unrat befreit. 

Die marode Umrandung des Sandkastens wurde im Laufe des Vormittags entfernt, die Ränder umgegraben und zum Wiesengelände hin begradigt. Brüchige Baumstämme und lose Holzspielgeräte wurden mithilfe eines Feuerwehrfahrzeuges aus dem Boden gezogen und entsorgt.

 „Seit einigen Jahren beobachten wir einen enormen Anstieg an Vandalismus“, erklärte Forstamtsleiter  Dr. Thomas Schmidt-Langenhorst. In seinen Zuständigkeitsbereich fällt auch die Betreuung des Waldspielplatzes am Kattenbühl. „Zweimal wöchentlich sind meine Mitarbeiter auf dem Gelände.“ Dabei entsorgen sie nach seinen Angaben mindestens zwei Säcke mit Müll. Neben leeren Flaschen und Verpackungsmaterial müssten sie sich zunehmend auch um abgelegten Biomüll wie Grasschnitt und Laub kümmern.

Die Gründung eines Fördervereins schlägt Christina Stolzenhain, Mündener Ratsmitglied (SPD), vor. „Ich habe als Kind schon hier gespielt, und nun komme ich mit meinem Sohn gerne wieder“, begründete die Grundschullehrerin ihr Engagement. Auch müsse die Bevölkerung sensibilisiert werden. „Wenn ich den Spielplatz nutze, muss der Müll vom Picknick auch wieder mit nach Hause genommen werden“, mahnte Schmidt-Langenhorst. 

Initiator Jörg Wieland zeigte sich nach der Aufräumaktion zufrieden: „Ich danke allen, die ihr Kommen zugesagt und tatkräftig angepackt haben.“ Ein besonderer Dank geht nach seinen Worten an die Bäckerei Mengel und den Catering Service Plaul, die für eine kostenfreie Verpflegung gesorgt haben.

Von Susanne Wesche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige