Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden „Scherenschleiferin“ betrügt 89-Jährige
Die Region Hann Münden „Scherenschleiferin“ betrügt 89-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 11.04.2018
Themenbild - Verkehr Symbolbild, Themenbild, Featurebild, Polizei Schriftzug, Logo auf , , EP_dfg Theme image Traffic Symbol image Theme image Police emblem emblem on EP_dfg Quelle: imago stock&people
Anzeige
Volkmarshausen

Eine angebliche Scherenschleiferin hat eine Frau in Volkmarshausen um 160 Euro betrogen. Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, hatte die Unbekannte bereits am Mittwoch vergangener Woche gegen 15 Uhr an der Haustür der 89-Jährigen geklingelt und angeboten, Scheren, Messer und ähnliche Haushaltsgegenstände zu schleifen.

Nach einem kurzen Gespräch übergab die Seniorin mehrere Scheren, teilt die Polizei weiter mit. Als die Frau nach einer halben Stunde mit den in Tüchern verpackten Werkzeugen zurückkehrte, verlangte sie für ihre Dienstleistung zunächst 120 Euro. Zuerst erhielt die Scherenschleiferin an der Haustür 90 Euro. Um das weitere Geld zu holen, ging die Rentnerin in ihre Wohnung. Als plötzlich die unbekannte Frau hinter ihr stand, nahm die Betrügerin aus dem bereitgehalten Portemonnaie mit dem Hinweis für die „Mehrwertsteuer“ weitere 70 Euro. Danach verschwand sie. Bei einer Nachschau musste die Volkmarshäuserin feststellen, dass sich die Scheren noch in ihrem ursprünglichen, unveränderten Zustand befanden, also nicht geschärft wurden.

 Die unbekannte Frau mit blonden und leicht krausen Haaren ist etwa 1,60 Meter groß und um die 40 Jahre alt. Sie trug einen grau-braunen Parka und eine blaue Baumwollmütze. Die Polizei in Hann. Münden bittet um Hinweise unter Telefon 05541/9510.

 Die Polizei geht davon aus, dass die Betrügerin weitere gleichgeartete Delikte verübt hat und rät dringend dazu, insbesondere bei Haustürgeschäften besondere Vorsicht walten zu lassen. Grundsätzlich sollten für solche Dienstleistungen zuvor verbindliche Absprachen getroffen werden. Gerne suchen sich Zeitgenossen, die betrügerisch unterwegs sind, ältere Opfer aus.

Von Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 55-Jähriger Autofahrer ist am frühen Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 80 bei Hedemünden von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet. Nach Angaben der Polizei wird ein Sekundenschlaf als Unfallursache vermutet.

10.04.2018

Nach der langen Frostzeit wandern Erdkröten, Molche, Grasfrösche und auch die seltenen Geburtshelferkröten wieder zu ihren Laichplätzen. Freiwillige Mitarbeiter des Naturparks Münden helfen ihnen dabei.

13.04.2018

Der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Ronald Schminke aus Hann. Münden soll wegen einer Äußerung in einem Zeitungsinterview vor knapp zwei Jahren 4000 Euro Geldstrafe zahlen. Schminke will den Strafbefehl nicht akzeptieren und hat dagegen Einspruch eingelegt.

09.04.2018
Anzeige