Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hann Münden Strafbefehl gegen Ex-Landtagsabgeordneten Schminke
Die Region Hann Münden Strafbefehl gegen Ex-Landtagsabgeordneten Schminke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.04.2018
Ronald Schminke Quelle: Wenzel
Anzeige
Hann. Münden/Göttingen

Der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Ronald Schminke aus Hann.Münden soll wegen einer Äußerung in einem Zeitungsinterview vor knapp zwei Jahren eine Geldstrafe zahlen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen hat das Amtsgericht Hann. Münden gegen den 61-Jährigen einen Strafbefehl über 40 Tagessätze zu je 100 Euro (insgesamt 4000 Euro) erlassen. Schminke will den Strafbefehl nicht akzeptieren und hat dagegen Einspruch eingelegt, so dass der Fall demnächst vor Gericht verhandelt wird.

Schminke hatte im Juni 2016 Missstände in einem Pflegeheim in seinem Wahlkreis angeprangert und in dem Zusammenhang geäußert, dass sich die Betreiberin „offenbar in einer schweren finanziellen Schieflage“ befinde. Tatsächlich habe es zu dem Zeitpunkt jedoch keine Liquiditätsengpässe gegeben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Andreas Buick. Dies hätten die Ermittlungen ergeben, die nach Schminkes Ausscheiden aus dem Landtag aufgenommen wurden. Nach Ansicht der Strafverfolgungsbehörde hat sich Schminke damit der üblen Nachrede schuldig gemacht. Ihm sei bewusst gewesen, dass er mit dieser Äußerung das Ansehen und die Kreditwürdigkeit des Hauses gefährden würde.

Die Betreiberin des Heims hatte damals Strafanzeige gegen Schminke gestellt. Um in dem Fall ermitteln und Schminke befragen zu können, hatte daraufhin die Staatsanwaltschaft die Aufhebung seiner Immunität beantragt. Die damalige rot-grüne Mehrheit lehnte dies jedoch ab. Bei der jüngsten Landtagswahl war Schminke nicht mehr angetreten, so dass keine Immunität mehr bestand. Die Staatsanwaltschaft habe dann die Ermittlungen aufgenommen, da der Fall noch nicht verjährt gewesen sei, sagte Buick. „Solange jemand Abgeordneter ist, ruht die Verjährung.“ Die Ermittler hätten bei der Prüfung des Falls festgestellt, dass die beanstandete Äußerung nicht den Tatsachen entsprochen und Schminke „ins Blaue“ fabuliert habe.

Von Heidi Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall auf der Blume in Hann. Münden ist es am Donnerstag zu einem Zusammenstoß zweier Lkw im Begegnungsverkehr gekommen. Nach Polizeiangaben vom Montag wurde dabei ein Außenspiegel beschädigt

09.04.2018

Bei einem Brand in Witzenhausen sind in der Nacht zu Sonnabend sieben Personen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei brach das Feuer während einer Party in einem Fachwerkhaus aus, mindestens 35 Personen mussten aus dem brennenden Gebäude befreit werden.

07.04.2018
Hann Münden Hann. Münden – Hedemünden - Sperrung auf A7 am Montag

Wegen Bauarbeiten kommt es am Montag, 9. April, an der Anschlussstelle Hann. Münden – Hedemünden der A 7 zu Behinderungen. Von 9 bis 13 Uhr wird laut Niedersächsischer Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim die Anschlussstelle Richtung Hannover gesperrt.

06.04.2018
Anzeige