Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Berufsausbildung zum Anfassen in der BBS II
Die Region Northeim Berufsausbildung zum Anfassen in der BBS II
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 23.04.2018
Viele Informationen für die Teilnehmer der Berufsinfo-Messe. Quelle: r
Anzeige
Northeim

In einen Beruf hineinschnuppern und Kontakte knüpfen konnten die Besucher des 40. Berufsinfo-Marktes in den Berufsbildenden Schulen II (BBS II) in Northeim. 78 Aussteller präsentierten mehr als 160 Ausbildungsberufe und Studiengänge. Die BBS II hatte Tag der offenen Tür.

„Wir bilden hier eine Wirtschafts- und Wissensregion Südniedersachsen ab“, sagte Gernot Bollerhei. Er ist Marketingleiter der Kreis-Sparkasse Northeim, die den Berufsinfo-Markt initiert hat. Bollerhei ist für die Organisation der Berufsmesse verantwortlich. „Wir bieten eine Berufsausbildung zum Anfassen“, teilte er mit. Die Aussteller – von der Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt bis zum Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung – erklärten Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten. Unternehmen suchten Personal für die Zukunft.

Während am Freitag Schulklassen die Messe besuchten, waren am Sonnabend vor allem Jugendliche mit ihren Eltern auf dem Info-Markt unterwegs. „Wenn die Schüler ein Jahr vor dem Abschluss sind, kommen sie hier her und müssen Berufe erkunden“, erklärte Bollerhei. Auf diese Weise erreiche man auch junge Menschen aus bildungsferneren Schichten. „Wir haben hier nicht nur Ausbildungsleiter, sondern auch Auszubildende. Die Jugendlichen können sich die zur Seite nehmen und fragen: Jetzt mal ehrlich, wie ist das mit der Ausbildung bei euch?“, sagte der Marketingleiter.

1200 Schüler bei der Leistungsschau

„Wir hatten gestern knapp 1200 Schüler aus dem Landkreis hier“, erläuterte Michael Eilers. Er ist Marketingreferent der Sparkasse und betreute die Aussteller. „Es ist auch eine Leistungsschau: Wir sehen hier, wie vielfältig die Region ist.“ Zum 40. Geburtstag hätten sie den Info-Markt auch als Tag der offenen Tür der Berufsbildenden Schule II deklariert. „Weil wir festgestellt haben, wie engagiert die BBS ist“, sagte Eilers.

„Die fünf ganz großen Bereiche, die wir haben, sind: Agrarwirtschaft, Bautechnik, Technik – wie Elektrotechnik, Kfz-Technik – sowie Hauswirtschaft und Körperpflege, Friseure zum Beispiel. Es ist uns wichtig, mit Interessierten in den Dialog zu kommen“, erklärte Tobias Dobratz. Der Studienrat unterrichtet an der BBS II.

Die Besucher erfuhren im Erdgeschoss unter anderem, wie sie einen kaufmännischen Beruf oder einen Job als Grafikdesigner bekommen können. Es ging darum, den Arbeitsplatz in der Verwaltung vorzustellen oder das duale Studium zu erklären. „Eher theoriegeleitete Ausbildungen, bei denen es mehr um Kommunikation als um Handwerk geht“, erklärte Dobratz.

Reifenwechseln gegen die Stoppuhr

Im Untergeschoss, in den Werkstätten der BBS II, schweißten und hämmerten Besucher. Sie bedienten auch eine Gravurmaschine. Im Kfz-Bereich nahmen Jugendliche an einem Reifenwechsel-Wettbewerb teil. Wer es am schnellsten schaffte, hatte gewonnen. Angehende Elektroniker bedienten eine Presse, mit der unter anderem Formteile für die Automobilindustrie hergestellt werden. Der sogenannte „Aerotrim“ der Bundeswehr ermöglichte Besuchern Bewegungsabläufe, die sonst nur in der Luft oder unter Wasser möglich sind. Das Gerät wird zur Ausbildung von Piloten verwendet.

Von Julian Habermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat nach Polizeiangaben auf dem Parkplatz eines Discountmarktes in der Industriestraße in Northeim ein abgestelltes Fahrzeug vermutlich beim Rangieren touchiert und dadurch beschädigt. Die Halterin habe den Vorfall am Sonnabend bemerkt.

25.04.2018
Northeim Trickdiebstahl in Northeim - Schmuck gestohlen

Zutritt zu der Wohnung einer 93-jährigen Northeimerin in der Freiherr-Von-Stein-Straße verschafften sich am Freitagvormittag zwei bisher unbekannte Täter. Sie stahlen Schmuck im Wert von 1500 Euro.

22.04.2018

Deutliche Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln hat die Polizei am Sonnabend bei der Kontrolle eines 18-Jährigen festgestellt, der in Northeim mit einem Mofa ohne erforderliches Versicherungskennzeichen unterwegs war. Eine Blutprobe sei entnommen und die Weiterfahrt untersagt worden.

22.04.2018
Anzeige