Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Eselfest-Auftakt mit 200 Besuchern
Die Region Northeim Eselfest-Auftakt mit 200 Besuchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 27.02.2018
Der „Esel“ wird durchs Dorf getrieben – aber der Winter blieb. Quelle: Peter Heller
Elvese

Wie lange, weiß keiner so genau. Sicher ist nur: Mit dem „Eselfest“ soll der Winter vertrieben werden. Dazu wurde ein als Esel verkleideter Einwohner von Haus zu Haus gescheucht, um Spenden für das gemeinsame Würste-Essen im Dorfgemeinschaftshaus einzusammeln. „Wir bekommen von den Einwohnern außer Würsten auch Eier und manchmal Geldspenden“, sagte Markus Karlstedt, Vorsitzender des Elveser VIP-Jugendclubs, der diesmal das Traditionsfest ausrichtete. Mehr als zwei Stunden lang zogen bei knackiger Kälte mehr als 100 verkleidete Teilnehmer durch den Ort, begleitet vom Spielmannszug Gieboldehausen.

„Das Eselfest“, erklärte Karlstedt, „ist hier auch als Ersatz für Karnevalsveranstaltungen entstanden.“ Im Laufe der Jahrzehnte habe es sich weiterentwickelt, so dass mittlerweile nicht nur der Esel verkleidet sei, sondern auch die Personen, die den Umzug begleiten. Unter anderem wurden der Esel und sein Treiber diesmal von kleinen Polizisten, Piraten und Früchten verfolgt. Bei den Erwachsenen zogen beispielsweise Mönche, Clowns und verschiedene Tierfiguren durch die Straßen. „In unserem Umzug haben wir zwei größere Pausen“, berichtete Karlstedt. Eine davon gab es bei Ortsbürgermeister Jürgen Meinshausen (parteilos). Der zweite Stopp fand nach der ersten Hälfte des Umzugs am Dorfgemeinschaftshaus statt.

In Elvese feierten die Bewohner am Sonnabend ihr traditionelles Eselfest. Mit der Feier soll der Winter vertrieben werden.

Von dort war der Umzug auch gestartet. Hier hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit Leckereien vom Grill für die zweite Dorfrunde zu stärken. „Außerdem gibt es unterwegs vom Feuerwehrverein einen Getränkeversorgungswagen“, sagte Karlstedt. Nach dem Umzug wurden im Dorfgemeinschaftshaus die Spenden zubereitet, und die Elveser ließen ihr Eselfest bei Musik von DJ Chris Rey ausklingen.

Chris Rey hatte bereits am Freitagabend bei der „Eseldisco“ die musikalische Gestaltung des Abends übernommen. Hier waren laut um die 200 Besucher gekommen, um den Auftakt des Eselfestes mitzuerleben, sagte Karlstedt.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Dorfkomödie mit tratschenden Nachbarinnen, turbulenten Verwicklungen und jeder Menge zweideutiger Witze hat am Freitagabend im Sudershäuser Sporthaus Premiere gefeiert. Die örtliche Theatergruppe führte Jonas Jettens Dreiakter „Modenschau im Ochsenstall“ auf.

27.02.2018
Northeim Außenspiegel beschädigt - Unfallflucht in Lütgenrode

Die Polizei sucht Zeugen für eine Unfallflucht, die sich am Sonnabendmorgen in Lütgenrode ereignet hat. Ein Unbekannter hatte mit seinem Fahrzeug den Außenspiegel eines an der Oberen Dorfstraße geparkten Autos beschädigt.

24.02.2018
Northeim Körperverletzung in Northeim - 43-Jähriger attackiert junge Frau

Nachdem ein 43-Jähriger in Northeim eine junge Frau angegriffen hat, ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung gegen ihn. Wie diese mitteilte, schlug der Northeimer der 23-Jährigen mehrfach ins Gesicht.

24.02.2018