Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Entwicklung der Gemeinde im Fokus
Die Region Northeim Entwicklung der Gemeinde im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 16.01.2017
Beim Wirtschaftsempfang in Nörten-Hardenberg in der ersten Reihe (von rechts): Bürgermeisterin Susanne Glombitza, Elke Deppe-Stark vom Vorstand des Unternehmensnetzwerks Wirtschaft und Familie, Bovendens Bürgermeister Thomas Brandes, Northeims Landrätin Astrid Klinkert-Kittel mit Ehemann Martinsowie der Nörtener Gastronom und Vorsitzender der Nörtener Wirtschaftsvereinigung Sam Ledderhose.  Quelle: BE
Anzeige
Nörten-Hardenberg

2016 sei bereits einiges auf den Weg gebracht worden. Beispielsweise erinnerte Glombitza an die baulichen Maßnahmen, um die beiden Schulstandorte der Johann-Wolf-Schule „inklusiv umzurüsten und das Betreuungsangebot zu optimieren“. Die Planungen, ab 2018 eine Ganztagsschule anzubieten würden derzeit laufen. Bereits jetzt stünden 90 Krippenplätze zur Verfügung. „Das gute und breite Betreuungsangebot“ in der Gemeinde bezeichnete die Bürgermeisterin als „eines unserer Standbeine, um den Standort Nörten-Hardenberg für neue Einwohner, aber auch für die Mitarbeiter neuer Betriebsansiedlungen interessant zu machen“. Dazu zähle auch die Bauleitplanung für das neue Wohnquartier  in der Hofbreite in Nörten-Hardenberg mit 45 Bauplätzen. Deren Erschließung beginne in diesem Jahr.

Gemeinde investiert 2017 rund zwei Millionen Euro

Auf dem Erreichten dürfe man sich nicht ausruhen, sagte Glombitza. Deshalb sehe die Haushaltsplanung für 2017 Investitionen in Höhe von etwa zwei Millionen Euro vor. Unter anderem in die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik sei vorgesehen.

Auch die Erschließung von Gewerbeflächen in den nächsten Jahren hält Glombitza für den Flecken Nörten-Hardenberg für wichtig. Das diene der langfristigen Stabilität von Gebühren und Beiträgen im Flecken Nörten-Hardenberg. „Letztendlich darf man nicht vergessen, dass alle Bemühungen der Gemeinde zusammen mit einer starken Wirtschaft die Grundlage für ein gutes Leben in unserer Gemeinde bilden“, sagte die Bürgermeisterin.

Gewerbepark Leinetal, nicht Autohof

Beim geplanten Gewerbegebiet Leinetal nahe der Autobahn handle es sich ausdrücklich nicht um einen Autohof, betonte Glombitza. Vielmehr werde die Gewerbefläche auch für neue mittelständische Unternehmen interessant sein.

Partymeile auf der Langen Straße

Glombitzas Ausführungen vor den Vertretern der Nörten-Hardenberger Unternehmen folgten drei Kurzvorträge. Das Unternehmensnetzwerk „Wirtschaft & Familie“ stellte Elke Deppe-Stark vor, Renate Sydow und Stephan Bömelburg erläuterten das Projekt „Jobtimist – Wegweiser durch die Ausbildung“ und für die Aktivitäten der Wirtschaftsgemeinschaft Nörten-Hardenberg, wie eine Partymeile auf der Langen Straße am 12. August und einen verkaufsoffenen Sonntag am 13. August mit einem Familienfest unter dem Motto „Kulinarisches Nörten“, warb deren Vorsitzender Sam Ledderhose.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Northeim Neujahrsempfang in Hardegsen - Aspekte der Heimatliebe

Das Thema Heimat und Heimatliebe hat Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos) beim Neujahrsempfang der Stadt in den Mittelpunkt gestellt. Dabei überraschte er am Sonntag die etwa 250 Gäste im Muthaussaal der Burg Hardeg mit visuellen und audiovisuellen Aspekten des Themas.

18.01.2017
Northeim Nach zwei Bränden in Northeim - Polizei vermutet Brandstiftung

Gleich zweimal in einer Nacht hat die Feuerwehr Northeim zu Einsätzen in einem leerstehenden Haus an der Göttinger Straße in Northeim ausrücken müssen. Die Polizei geht inzwischen von Brandstiftung aus, wie ein Sprecher gegenüber dem Tageblatt sagte.

15.01.2017

Am Sonnabend hat ein Bürger der Leitstelle gegen 19.15 Uhr einen Feuerschein in einem leer stehenden Wohnhaus an der Göttinger Straße, Ecke Akazienstraße, in Northeim gemeldet. Am Sonntagmorgen brannte es erneut in dem Haus, die Feuerwehr rückte ein zweites Mal an.

17.01.2017
Anzeige