Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Feuerwehr Northeim rettet Katze aus Rauch
Die Region Northeim Feuerwehr Northeim rettet Katze aus Rauch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 30.01.2019
Einsatz der Feuerwehr Northeim wegen eines Küchenbrandes. Quelle: Kreisfeuerwehr Northeim
Northeim

Wegen eines Küchenbrandes ist die Feuerwehr Northeim am frühen Dienstagabend in einer Wohnung an der Fürst-Hardenberg-Straße im Einsatz gewesen. Die Feuerwehrleute retteten eine Katze aus dichten Rauch, teilte ein Sprecher mit. Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Grund für den Einsatz sei verbranntes Essen gewesen. Wegen starker Rauchentwicklung seien die Einsatzkräfte gegen 17.35 Uhr alarmiert worden. Personen sollen sich beim Eintreffen der Retter keine mehr in der Wohnung befunden haben. Unter Atemschutz brachten die Einsatzkräfte laut Feuerwehr das verbrannte Essen vom Herd ins Freie und holten die Katze mit nach draußen. Die Wohnung sei anschließend belüftet worden.

Etwa 50 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren nach Angaben der Feuerwehr vor Ort. Der Einsatz war nach gut einer Stunde beendet.

Von Verena Schulz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem spitzen Gegenstand hat ein Unbekannter in Nörten-Hardenberg insgesamt acht Reifen an einem Lastwagen und zwei Anhängern beschädigt.

29.01.2019
Northeim Northeimer Unternehmen und Politik - Treffen zum Thema Energieeffizienz

„44 Prozent aller Energieverbräuche entfallen auf Industrie und Gewerbe“, so das Northeimer Unternehmensnetzwerk. Deshalb sei Energieeffizienz bei Unternehmen besonders wichtig.

29.01.2019

Am Montag, 28. Januar, hatten wir berichtet, dass das Jugendfreizeitheim Silberborn weiterhin betrieben wird. Diese Nachricht war falsch, das Quorum wurde nicht erreicht.

31.01.2019