Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Laienspielgruppe Hevensen zeigt Krimigroteske ohne Mord
Die Region Northeim Laienspielgruppe Hevensen zeigt Krimigroteske ohne Mord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 29.08.2018
Der Lord und seine Verlobte. Quelle: Swen Pförtner
Hevensen

Die Zuschauer sahen eine Kriminalkomödie, die ohne Mord auskommt, aber dennoch hohes kriminelles Potenzial enthüllt. Mal überspitzt, mal komisch, mitunter tragikomisch und mal zynisch werden in dem Werk des in Irland geborenen Schriftstellers die Marotten der Oberschicht des vorletzten Jahrhunderts dargestellt, aber auch deren Skrupellosigkeit und ihre oft absurden Spielregeln.

Handleser tritt geheimnisvoll auf

Der Titelheld, souverän dargestellt von Tobias Stein, traf bei Lady Windermere (Silke Mecke) auf den Handleser Podgers, dem Hermann Miotke geheimnisvolle Züge gab. Er sagte dem Lord voraus, dass er noch vor der Hochzeit einen Mord begehen werde. Arthur Savile war entsetzt, zweifelte aber keinen Moment an der Wahrhaftigkeit der Worte von Podgers, der erst später als Scharlatan entlarvt wird. Unterstützt von seinem treuen Butler, den Wilfried Töpperwien „very british“ darstellte, versuchte er, das Verbrechen so schnell wie möglich hinter sich zu bringen, um die bevorstehende Eheschließung mit der liebreizenden Sybil Merton (Marie-Louise Köhler) nicht zu gefährden.

Als potenzielle Opfer sah er seine betagte bucklige Verwandtschaft an. Doch ein geplanter Mord nach dem anderen fiel ins Wasser. Entweder waren die technischen Hilfsmittel nicht geeignet oder sie verfehlten ihre Wirkung. Für die Zuschauer war es ein köstliches Hoffen und Bangen, ob der zu Ermordende wirklich im Jenseits endet oder nicht. Da landete eine vergiftete Praline nicht im Mund einer Tante, da entfaltete die Uhrbombe eines Anarchisten, den Rico Schmidt konsequent sächseln ließ, keine todbringende Wirkung und auch ein Treppenattentat blieb ohne Folgen.

Inszenierung macht Doppelmoral deutlich

Die Inszenierung machte deutlich, was Doppelmoral ist: Der verhinderte Mörder zeigte „menschliche“ Züge bei der Planung seiner Tat, überlegte aber keinen Moment, ob er sein Vorhaben besser aufgeben soll.

Am Ende wurde er verhaftet, als er Verwandte rettete, die er zuvor ohne Hemmungen geopfert hätte. Er schleuderte eine glimmende Bombe dorthin, wo sie nur Sachschaden anrichten konnte. Dem Ensemble gelang es, die Rollen überzeugend darzustellen und die häufig komischen Züge der Charaktere herauszuarbeiten.

Zuschauer aus allen Altersschichten

„Wir hatten jedes Mal zwischen 150 und 200 Besucher aus allen Altersschichten“, zieht Hermann Miotke, Mitspieler, Bühnenbauer und zuständig für Kostüme eine positive Bilanz der diesjährigen Spielzeit. Zur Nachmittagsvorstellung am Sonntag seien auch viele Kinder gekommen.

Die Vorbereitungen für die Aufführungen hätten im Dezember begonnen, die Auswahl des Stückes in den Händen des Teams gelegen, das hierfür mehrere Bücher las und sich Videos und DVDs anschaute. Der Wortwitz habe schließlich den Ausschlag für die Kriminalkömodie von Oscar Wilde gegeben. Zu der Hevenser Laienspielgruppe, die vor vierzig Jahren gegründet worden sei, hätten in dieser Spielzeit inklusive der Techniker zwanzig Mitwirkende gehört.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Streit bei einem Trinkgelage in Sievershausen bei Dassel am Dienstag hat zu einer Schlägerei geführt. Danach bedrohte der mutmaßliche Angreifer die Polizei mit einer Gaspistole.

29.08.2018
Northeim Polizei sucht Unfallverursacher - Auto gerammt und geflüchtet

Ein unbekannter Autofahrer hat am Dienstagmorgen im Tannenweg in Gierswalde bei Uslar ein parkendes Auto gestreift.Danach beginn er Fahrerflucht.

29.08.2018

Sönke Hampe (19) aus Hardegsen ist bei der TV-Sendung „Bingo!“ des NDR aufgetreten. Damit war der junge Mann einer der beiden Kandidaten der Live-Sendung am Sonntag.

28.08.2018