Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Männer proben altes Liedgut
Die Region Northeim Männer proben altes Liedgut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 01.05.2018
Erstes Treffen des Projektes Man(n) singt in Südniedersachsen. Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Northeim

Hintergrund des Projektes sind zum einen die geringer werdenden Mitgliederzahlen in den Männergesangvereinen und zum anderen, dass kaum noch gute Lieder aus dem 19. Jahrhundert von den Chören gesungen werden. „Wir wollen mit den Teilnehmern deshalb verstärkt Lieder aus dem 19. Jahrhundert einüben“, berichtete Mitorganisator Gerd Hefer. Der Kreischorleiter möchte mit den Sängern unter anderem Werke von Franz Schubert, Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy und Josef Gabriel Rheinberger einstudieren. „Wir möchten, dass diese Musik wieder mehr zuhören ist, und vor allem auch von den Chören wahrgenommen wird“, sagte Hefer. Eine Mitgliedschaft in einem Männergesangverein ist für die Teilnahme am Projekt aber keine Voraussetzung. „Jeder, der Spaß am Singen hat, ist willkommen“, erklärte Hefer.

Monatliche Proben

Bis zum Herbst 2019 werden die Männer sich einmal im Monat im Corvinianum zum Proben treffen. „Wir werden in der Regel in etwa von 10 bis 16 Uhr die verschiedenen Lieder einstudieren“, erklärte der Kreischorleiter. Für die ersten Treffen hat Hefer gemeinsam mit Heinz Weyhing und Frank Bodemeyer eine Liste mit Liedern vorbereitet, die sie gern singen möchten. „Wir wollen Lieder von der Renaissance bis zur Moderne miteinander singen“, wandte der Organisator sich an die Sänger.

Bindung an Vereine fehlt

Ziel des Projektes sei es, das Singen in Südniedersachsen wieder in den Vordergrund zu bringen. Die derzeitigen Probleme der Männergesangvereine hätten aber nichts mit dem Liedgut zu tun, sondern vielmehr damit, dass insbesondere die Jüngeren sich nicht mehr an einen Verein binden wollen, sondern spontan entscheiden, ob sie zu einer Veranstaltung gehen. „Dies ist auch ein Grund, weshalb sich immer mehr Projektchöre bilden, in denen die Teilnehmer sich nur für einen bestimmten Zeitraum zusammen tun“, sagte Hefer. Dies sei zum Beispiel auch für Sportvereine ein Problem. Eine Ursache dafür sei, dass die Menschen mittlerweile ein viel größeres Angebot an Aktivitäten haben, aus denen sie wählen können, was sie machen wollen. Früher hingegen sei es in den Orten üblich gewesen, sich in den vorhandenen Vereinen zu engagieren, und es habe noch ein anderes Vereinsleben stattgefunden. „Wir hoffen, dass unser Projekt auch bei den Teilnehmern, die bislang noch keinem Verein angehören, ein dauerhaftes Interesse am gemeinsamen Singen weckt“, erklärte Hefer.

Stimmbildung für die Teilnehmer

Zu den Liedern, die im Herbst 2019 präsentiert werden sollen, zählen „Musica, die ganz lieblich Kunst“, „Liebes Mädchen, hör mir zu“ und „Die Nacht, leise leise“. „Vielleicht gelingt es uns mit unserer Liedauswahl, dass auch die einzelnen Männergesangvereine, diese wieder in ihr Programm mitaufnehmen“, sagte Hefer.

Während der monatlichen Proben werden die Männer nicht nur die Lieder einzustudieren, sondern jeder von ihnen wird auch eine Stimmbildung erhalten. Bevor die Männer am Sonnabend aber mit dem Üben der für sie zum Teil neuen Werke beginnen konnte, erfolgte zunächst erst einmal die Einordnung in die jeweiligen Stimmlagen, wie Bass und Tenor, und ein Einsingen. „Vor den Auftritten im Herbst 2019 wird es zusätzlich zu den monatlichen Proben noch ein Übungswochenende geben, bei der wir uns intensiv auf die Konzerte vorbereiten werden“, sagte Hefer.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während einer Ideenwerkstatt haben die Einwohner aus Lütgenrode, Hevensen und Wolbrechtshausen die Gelegenheit, sich an der Gestaltung ihrer Orte zu beteiligen. Sie sind als Teil des „Leineweber Sechsecks“ in das Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen worden.

27.04.2018

Ein schwarzer 5er BMW ist in der Zeit von Donnerstagabend bis zum frühen Freitagmorgen gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilte, war das Fahrzeug auf dem Parkplatz an den Northeimer Kiesseen abgestellt.

27.04.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die Ladung von einem abgestellten Lastwagen auf der Rastanlage „Schlochau Ost“ an der A7 bei Northeim gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, hätten die Diebe eine Plane des Sattelzugs aus der Region Hannover aufgeschlitzt und gelangten so an ihre Beute.

27.04.2018
Anzeige