Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Ehrungsveranstaltung der Feuerwehren
Die Region Northeim Ehrungsveranstaltung der Feuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 18.04.2017
Anzeige
Moringen

Von der Stadt Moringen waren Bürgermeisterin Heike Müller Otte und Detlef Borchers der Einladung gefolgt. Vom Feuerlöschausschuss Stefan Josef. Von der Kreisfeuerwehr der Abschnittsbrandmeister Ost und stellvertretenden Kreisbrandmeister Manfred Voß und von der Pressegruppe der Kreisfeuerwehr Horst Lange. Weiterhin begrüßte Pfüller den Ehrenstadtbrandmeister Rainer Hartmann und die Ehrenortsbrandmeister Vespermann, Westemeier, Henze, Wüstefeld, Wolkenhauer und Herbert Kempf. Ganz besonders begrüßte Pfüller die Gäste, die in Lutterbeck geehrt oder befördert werden sollten.

 „Im vergangenen Jahr sind im Landkreis Northeim drei Feuerwehren geschlossen worden. Ganz in unserer Nähe die Ortsfeuerwehr Schnedinhausen. Ich meine, wenn die Feuerwehr in einer Ortschaft nicht mehr existiert, stirbt auch bald der ganze Ort. Ich hoffe dass es in unserer Gemeinde nicht so weit kommt“, sagte Pfüller in seiner Begrüßungsrede.

Die Moringer Bürgermeisterin Heike Müller-Otte sagte in ihrer Rede. „ Es ist eine schöne Tradition, dass Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Moringen für ihre besonderen Leistungen und ihre langjährige aktive Dienstzeit und Zugehörigkeit zur Feuerwehr im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung geehrt werden. Sie alle haben sich durch ihre 60, 40 und 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im aktiven Feuerwehrdienst im hohen Maße für die Gemeinschaft verdient gemacht und sind auch nach ihrem aktiven Dienst der Feuerwehr treu verbunden geblieben. Dafür möchte ich mich im Namen der Stadt sowie des Rates der Stadt Moringen bei den heute zu Ehrenden, aber auch bei allen Mitgliedern und Führungskräften der Ortsfeuerwehren für die hervorragende Arbeit herzlich bedanken.“  

Und eines ist sicher, sagte die Bürgermeisterin weiter: „Wir brauchen Sie. Und aus diesem Grund werden wir weiter in die Feuerwehren investieren." Wir alle wissen, dass die Feuerwehren nicht nur retten, löschen, bergen und schützen, sondern auch die Bürger und Bürgerinnen in Sachen Brand und Umweltschutz informieren. Die Bürgermeisterin ist sich sicher, auch zukünftig den Nachwuchs damit begeistern zu können und mit dabei zu sein.

Die nachfolgenden Ehrungen nahm der stellvertretende Kreisbrandmeister und Abschnittsbrandmeister-Ost Manfred Voß mit dem Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Pfüller vor.

Manfred Voß nahm vorher noch zwei ganz besondere Ehrungen vor.

Herbert Kempf (Oldenrode) bekam die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim in Gold,

Hans-Jürgen Pfüller (Fredelsloh) bekam die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Northeim in Silber.

Das Ehrenzeichen mit Urkunde für 25 Jahre in der Feuerwehr bekamen:

Thomas Bartel und Horst Fabig (beide aus Oldenrode)

Für 40 Jahre:

Bernd Cleve (Moringen), Heinz Ellies (Nienhagen), Günter Hartmann (Großenrode), Dr. Dieter Weber (Oldenrode), Siegfried Rohde (Moringen)

Für 50 Jahre:

Karl-Heinz Ahlborn, Wilhelm Schmidt, Gerhard Wiegmann (alle aus Moringen), Bodo Bierkamp ( Nienhagen), Manfred Hacke ( Thüdinghausen), Wilfried Bruschke, Hans-Heinrich Schelle (beide aus Fredelsloh)

Für 60 Jahre:

Wilhelm Klages (Thüdinghausen)

Beförderungen:

Löschmeister wurden:

Marco Albrecht (Blankenhagen), Marc-Andre Wille (Oldenrode)

Erster Hauptlöschmeister wurde:

Marco Klages (Lutterbeck), Achim Melzer (Thüdinghausen)

Brandmeister wurden:

Werner Meyer (Behrensen), Andreas Rieseberg (Oldenrode), Hans-Georg Fidel (Moringen)

Oberbrandmeister wurde:

Marcus Pfüller (stellvertretender Stadtbrandmeister Moringen)

Erster Hauptbrandmeister wurde:

Hans-Jürgen Pfüller (Stadtbrandmeister Moringen)

Verabschiedet wurden:

Herbert Kempf (seit 1973 in der Feuerwehr Oldenrode und von 1987 bis 2017 Ortsbrandmeister)

Andreas Urbasik (seit 1987 in der Feuerwehr Blankenhagen und von 2004 bis 2016 Ortsbrandmeister).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige