Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Unterstützung für „Schwalbenhotels“
Die Region Northeim Unterstützung für „Schwalbenhotels“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 07.10.2018
Drei junge Schwalben. Quelle: dpa
Großenrode/Parensen

 Der Bürgerverein „Unsere Umwelt Mörliehausen“ und die Umweltgruppe Parensen haben eine Förderung zum Bau von sogenannten Schwalbentürmen in den beiden Ortschaften bekommen. Der Bau ist durch die Unterstützung des Nabu und der Bingo-Stiftung möglich.

Hintergrund ist ein Populationsrückgang bei Mehlschwalben und Mauerseglern. „Die Viehhaltung in der Region bietet Nahrung für Stallfliegen, die ihrerseits eine wichtige Nahrungsgrundlage für Schwalben sind. Leider sind immer weniger offene Ställe und zugängliche Dachtraufen vorhanden“, so Klaus Bodenstein vom Bürgerverein. „Viele Hausbesitzer wollen auch keine Schwalben unter ihren Dächern. Bedarf für Aufklärung und mehr Nisthilfen ist somit vorhanden.“

Förderung durch Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung

Auf Initiative von Bodenstein sei ein Förderantrag für das Projekt „Schaffung von Nistmöglichkeiten für Mehlschwalben und Mauersegler“ bei der Bingo-Umweltstiftung gestellt worden. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) beteilige sich mit 8000 Euro an der Finanzierung des Schwalbenschutzes in Großenrode und Parensen, teilte der Bürgerverein mit. Durch die Hilfe der Stiftung und der Einnahmen aus dem Töpfermarkt in Großenrode könne der Bürgerverein zwei Schwalbentürme als Pilotprojekt bauen lassen.

Die als „Schwalbenhotel“ bezeichneten Türme sind etwa fünf Meter hohe Holzkonstruktionen mit geschützten Nistmöglichkeiten im oberen Teil. Jeder Turm bietet Platz für acht bis zwölf Vogelpaare. Die Schwalbenhotels werden an naturbelassenen Standorten aufgestellt, sodass die Tiere ausreichend Nahrung finden. Außerdem sollte eine Wasserquelle in Nähe sein.

Der Bau der Schwalbenhotels habe bereits begonnen. Die Aufstellung werde vor der Rückkehr der Schwalben im kommenden Frühjahr abgeschlossen sein. „Nach dem Anlaufen des Projektes werden wir auch auf dem Töpfermarkt am 11. und 12. Mai 2019 dazu ausführlich informieren“, teilte der Bürgerverein mit. „Zusätzlich sind Informationen für Hausbesitzer geplant, um sie zu ermutigen, selbst Nester und Kotbretter anzubringen, um den Mehl- und Rauchschwalben mehr Wohnraum zu bieten.“

Von Max Brasch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Northeim Polizei kontrolliert in Northeim - 18-Jähriger unter Drogen am Steuer

Einen 18-Jährigen, der unter Drogeneinfluss sein Auto steuerte, hat die Polizei in Northeim am Sonnabend aus dem Verkehr gezogen.

07.10.2018

Wegen Aufräumarbeiten ist die Anschlussstelle Northeim West auf der Richtungsfahrbahn Kassel von Montag, 8., bis Mittwoch, 10. Oktober, von 8 bis 18 Uhr gesperrt. Grund: Schadenbeseitigung.

06.10.2018

Mit zu lauter Musik hat ein 28 Jahre alter Northeimer in der Nacht zu Freitag seine Nachbarn um die Nachtruhe gebracht. Nachdem er der Polizei nicht öffnete, saß er im Dunkeln.

05.10.2018