Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Nortlantis: Die versunkene Stadt in Northeim
Die Region Northeim Nortlantis: Die versunkene Stadt in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 24.07.2018
Nortlantis Theater der Nacht Northeim Quelle: r
Northeim

An diesem Tag feiert das Theater der Nacht mit seinen Kooperationspartnern, der Stadt Northeim und den „Stadtmachern“, mit einem großen Stadtfest und der Premiere von „Nortlantis“ den Abschluss des zweijährigen Projekts „Versunkene Stadt“. Angestoßen vom Theater der Nacht „haben sich in dieser Zeit Vereine, Schulen und Einzelpersonen“ mit aktuellen Fragen beschäftigt, so Carola Gotschalk vom Theater der Nacht: Verödung der Innenstadt, demografischer Wandel, Schuldenbremse am Beispiel der lokalen Probleme in Northeim – herausgekommen sind „kreative Antworten“.

Das Stadtfest soll zeigen, was in Northeim „trotz allem möglich ist, welche Vielfalt und welches Potenzial in der Stadtgesellschaft vorhanden sind“, so Gotschalk. Von 16 bis 19 Uhr bieten die Stadtmacher am Münster vom Unterwasserthema inspirierte Stände und Aktionen. Die Corvi-Unicorns stellen das Puppentheaterstück „Die U-Boot-Teufelin“ vor und die Buchhandlung Grimpe die Anthologie „Northeim – voll versunken“. Um 19 Uhr beginnt zu diesem Thema eine Lesung im Theater der Nacht.

Das U-Boot in der Tiefsee – der Professor ist außen vor. Quelle: r

Um 19:30 Uhr startet die Losgehparty auf dem Platz der Sixti-Kirche und um 20 Uhr beginnt die Openair-Aufführung „Nortlantis – die versunkene Stadt“, ein Wander-Theaterstück mit einem U-Boot, zahlreichen Teilnehmern und fantastischen Meereswesen. Nachdem Professor Trockhoff abgetaucht ist und Begegnungen mit seltenen Lebewesen analysiert, verschwindet er auch unter der Wasserfläche – doch wohl nicht endgültig? Seine Tochter macht sich auf die Suche.

Tanz der Quallen Quelle: r

Dieses Schauspiel wird „in einem grandiosen Licht-Klang- und Objektspektakel an verschiedenen Stationen der Innenstadt, vom Theater über den Marktplatz zum Münster“, inszeniert, so Gottschalk. Zahlreiche Laien und auch Stadtprominenz werden mitwirken. Als Dampfer-Kapitäne haben sich Bürgermeister Simon Hartmann und Jan von Lingen, Superintendent des Kirchenkreises Leine-Solling, anheuern lassen.

Die Tribal-Dance-Gruppe Vanadis und die Kindergruppe von Katrin Fiege (Tanz-Art) führen den Quallentanz auf, die Sport-Kids aus Langenholtensen treiben als „Kotzwürmer“ ihr (Un-)Wesen. Arbeitsgruppen des Gymnasiums Corvinianum „und noch viele mehr“ sind dabei – unter anderem auch der Jugendtheaterclub des Theaters der Nacht.

Info: Ein Trailer zum Stück kann auf der Startseite des Theaters http://www.theater-der-nacht.de/ angesehen werden.

Aktionstag Nortlantis – das Programm

Der Nortlantis-Aktionstag ist dem Thema Wasser gewidmet. Politische und fantastische Überlegungen, sportliche, kulinarische, künstlerische, musikalische und literarische Aktionen gehören zum Programm wie das Theaterstück mit über 50 Akteuren, die an diesem Abend die ganze Innenstadt bespielen. Northeim versank vor über 500 Jahren im Meer und wurde zu „Nortlantis“. Den Bewohnern ist’s recht. Der Wissenschaftler Prof. Trockhoff macht sich in der Tiefsee auf die Suche – und verschwindet spurlos in der versunkenen Stadt.

16 bis 19 Uhr, Münsterplatz: Stände und Aktionen der Stadtmacher; ab 16 Uhr: Vorführungen am Tauchcontainer, 16.15 Uhr: Vorstellung des Buches „Northeim – voll versunken“, 16.30 Uhr: Kinderzirkus Fidibus; 17 und 18 Uhr Uhr, Bürgersaal: Puppentheater „Die U-Boot-Teufelin“; 17 Uhr, Münster: Vortrag „Unterwasserwelten“; 19 Uhr, Theater der Nacht: Lesung „Voll versunken“; 19.30 Uhr, Kirchplatz: Losgehparty, 20 Uhr: Start des Wander-Theaterstücks „Nortlantis“.

Aufführungsvariante in Hann. Münden

Das Stück geht am 21. September auf Tournee: in Hann. Münden – als Variante „Südlanthis, die versunkene Stadt“. Aufführungsort ist um 18 Uhr der Dielengraben an der Werra am Schloss. Und wieder steht der Wissenschaftler im Mittelpunkt.

Was ist in Südlanthis geschehen? Warum ist Prof. Trockhoff spurlos verschwunden? Warum hört man immer weniger von dieser Stadt? Tochter Inge Trockhoff macht sich auf eine Expeditionsreise, um ihren Vater zu finden und das Geheimnis der Stadt zu lüften.

Das Theaterprojekt wird in Kooperation vom Kulturring der Stadt Hann. Münden, von Vereinen, Gruppen, Einzelpersonen und dem Theater der Nacht realisiert. Der Eintritt ist frei.

www.muendener-kulturring.de

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Northeim Gandersheimer Domfestspiele - Diebe im Büro des technischen Leiters

Etwa 1000 Euro beträgt der Scha­den, den Diebe bei den Ganders­heimer Domfestspielen verursacht haben. In der Zeit zwischen Frei­tag, 23.30 Uhr, und Sonnabend, 12 Uhr, stahlen sie drei Funkgerä­te samt Ladestation und ein Head­set, wie die Polizei mitteilte. Sie drangen in das Büro des technischen Leiters ein.

24.07.2018

Bei einem Unfall in Nörten-Hardenberg wurde am Montag gegen 16 Uhr ein siebenjähriges Mädchen angefahren und leicht verletzt. Die Polizei ermittelt eigenen Angaben zufolge nun wegen Verkehrsunfallflucht.

24.07.2018

Die 28. Internationalen Fredener Musiktage bieten noch bis Sonntag, 29. Juli, ein hochkarätiges Programm. Das kleine Land Luxemburg steht bei dem Festival im Mittelpunkt. Überschrieben ist es mit dem Motto „Musique de Luxe, musikalische Schätze aus Luxemburg“.

24.07.2018