Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Pfunde purzeln beim Spazierengehen
Die Region Northeim Pfunde purzeln beim Spazierengehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 04.05.2017
Tipps für's Abnehmen: Zahnarzt Peter Donnerstag. Quelle: R
Anzeige
Lindau

„Ich war als junger Mann immer stolz auf meine sportliche Figur“, erinnert sich Donnerstag. Er machte Leichtathletik und spielte Fußball. Nach dem Studium in Mainz stieg er 1997 in die väterliche Praxis ein, die er einige Zeit später übernahm. Er gründete eine Familie, hat drei Töchter. Aus Angst durch eine Sportverletzung auszufallen, gab der Selbstständige das Fußballspielen auf. Bei der Arbeit saß er den ganzen Tag.

„Unmerklich wurde ich dicker“, erinnert sich Donnerstag. Mit 40 Jahren wog der 1,86 Meter große Lindauer 100 Kilogramm. Halbherzig versuchte er es mit Diäten, nahm jeweils vier, fünf Kilogramm ab, die er bald darauf wieder auf dem Hüften hatte. Und er wurde noch dicker. Als er im August 2015 dann 112 Kilogramm auf die Waage brachte, konnte er sich beim Blick in den Spiegel nicht mehr belügen. Er beschloss zu handeln. „Ich ging zunächst drei, vier Stunden in der Woche zügig spazieren, dann sieben acht Stunden“, berichtet er. Zehn verschiedene Touren suchte er sich im Umkreis von 20 Kilometern. Ein Kilogramm im Monat nahm er ab. Als er zehn Kilogramm geschafft hatte, verringerte er die Dauer der Spaziergänge wieder auf drei, vier Stunden pro Woche. So hat er sein Gewicht seither gehalten. Seine alten Hosen trägt er jetzt mit Gürtel. Um andere zu ermutigen, beschloss er seine Erfahrungen unter dem Pseudonym Peer Dorst zu veröffentlichen.
 
„Der erste Kuss“
 
„Geschrieben habe ich schon als Jugendlicher“, erzählt Donnerstag. Vor 20 Jahren brachte er einen Gedichtband über Lindau heraus, 2012 einen Band Kurzgeschichten. Damals erschienen kurz hintereinander auch zwei Theaterstücke von ihm, „Silberhochzeit“ und „Der erste Kuss“. Um die Geschichte seiner Diät unterhaltsamer zu gestalten, hat er sie um Kurzgeschichten ergänzt. In ihnen lästert er über Jogger ab, die mit hängenden Schultern und hochroten Köpfen durch die Landschaft schießen. Oder er preist Barfußschuhe als unschlagbares Mittel an, mit anderen ins Gespräch zu kommen. Das Buch gibt es für 14,80 Euro beim Autor: peerdorst@web.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige