Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Proteste beim Wahlkampf-Abschluss der AfD
Die Region Northeim Proteste beim Wahlkampf-Abschluss der AfD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 22.09.2017
Quelle: Christina Hinzmann
Northeim

Wahlkampfabschluss der Alternative für Deutschland (AfD): Bei einer Kundgebung am Freitag haben die AfD-Landesvorsitzenden aus Thüringen, Niedersachsen und Brandenburg, Björn Höcke, Armin-Paul Hampel und Andreas Kalbitz, gesprochen. Mehr als 500 Bürger protestierten dagegen.

Über den „Stolz, Deutscher zu sein“, ein „blaues Deutschland“, das „Altparteienkartell“, „konsequente Abschiebungen“, die „Gesundung Deutschlands“ und den „Ausverkauf deutscher Spitzentechnologie“ sprachen Höcke, Hampel und Kalbitz mit Unterstützung des Northeimer AfD-Direktkandidaten Jens Kestner und Leyla Bilge vor rund 250 Zuhörern. Draußen, abgeschirmt von einem großen Aufgebot der Polizei, pfiffen Gegendemonstranten mit Trillerpfeifen lautstark dagegen an. „Haut ab, haut ab“, riefen sie. „‚Bernd‘ Hö = Josef Goe“, „Brauner Abschaum unerwünscht“ stand ihren auf Transparenten. Parteien - von SPD über Linke und Grüne bis zur Partei Die Partei -, der Stadtjugendring Northeim und das Northeimer Bündnis gegen Rechts beteiligten sich ebenso an den Protesten wie die Grüne Jugend und die Basisdemokratische Linke. Für die ist die AfD ein „Sammelbecken für Rassisten“, die die „Grenzen des Sagbaren“ verschieben. Bei dem als rechts geltenden Northeimer AfD-Kreisverband sei es nicht verwunderlich, dass die Partei ihren Wahlkampfabschluss in Northeim begehe.

AfD Wahlkampfkundgebung in Northeim

Höcke, den der Northeimer AfD-Vorsitzende Maik Schmitz mit den Worten „Er ist ein Mann aus dem Osten und im Osten geht die Sonne auf“ ankündigte, sagte auf sein Publikum blickend: „Ich sehe keine Nazis, keine Rechtsextremen. Ich sehe besorgte Bürger, besorgte Patrioten.“ Unter ihnen waren Jens Wilke, lange Zeit Sprecher des rechtsextremen, so genannten Freundeskreises Thüringen / Niedersachsen und Kandidat für die NPD zur Kommunalwahl, und einige seiner Wegbegleiter aus der Zeit ebenso wie der Vorsitzende des Jungen Alternative Niedersachsen, der Göttinger Lars Steinke, und der Göttinger Direktkandidat Pierre Hillebrecht.

Die Nationalhymne am Ende der Veranstaltung, gesungen von AfD-Rednern und Zuhörern, ging in „Haut ab, haut ab“-Rufen unter.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für einen 54 Jahre alten Duderstädter war die Autofahrt am Donnerstagabend an einer Tankstelle an der Lauenförder Straße in Nörten-Hardenberg vorzeitig beendet. Nach Polizeiangaben hatte ein Beamter bei dem Mann Alkoholgeruch bemerkt. Ein Test ergab 0,87 Promille.

22.09.2017

Während eines Einkaufs in einem Discounter an der Göttinger Straße in Nörten-Hardenberg ist eine Frau aus Hardegsen nach Polizeiangaben Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Ein Täter stahl der 77-Jährigen am Donnerstag gegen 16.15 das Portemonnaie aus der Handtasche.

22.09.2017
Northeim Programm der Landfrauen - Staudenbörse zum Auftakt

Mit einer Staudenbörse startet am Wochenende das neue Winter-Programm des Landfrauenvereins Nörten-Hardenberg.

21.09.2017