Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Vermummte überfallen Mitglieder rechter Kameradschaft
Die Region Northeim Vermummte überfallen Mitglieder rechter Kameradschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 14.02.2019
Unbekannte überfallen Rechte in Einbeck. Quelle: dpa
Einbeck

Fünf Personen sind am Mittwochabend bei einer Schlägerei in Einbeck verletzt worden. Die Opfer gehören laut Polizei der rechten Kameradschaft Einbeck an. Sie gaben an, von sieben vermummten Personen mit Reizgas und Schlagstöcken überfallen worden zu sein.

Der Angriff habe gegen 20.20 Uhr nahe der Hägermauer stattgefunden. Die Opfer seien leicht verletzt worden. Bei den Tätern handelt es sich nach Angaben der Polizei um fünf Männer und zwei Frauen, deren Identitäten auch im Rahmen einer Fahndung nicht festgestellt werden konnte.

Am Mittwochabend hatten nach Angaben der Polizei linke Aktivisten in Einbeck zu einer AfD-kritischen Veranstaltung aufgerufen. Ob die Täter aus diesem Umfeld stammen, könne nur vermutet werden, sagte ein Polizeisprecher. Die rechte Kameradschaft Einbeck stehe nicht der AfD, sondern der rechtsextremen NPD nahe. Warum sich die fünf Männer auf der Straße in der Nähe des Veranstaltungsorts aufgehalten hatten, war unklar.

Von vsz / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Northeim beteiligt sich am Bündnis „Niedersachsen für Europa“. Die EU sei „Garant für Frieden und Wohlstand in ganz Europa“, erklärte Bürgermeister Simon Hartmann (SPD).

16.02.2019

Auf der Bundesstraße 3 in Nörten-Hardenberg hat sich am Donnerstagmorgen ein Unfall ereignet. Dabei wurde ein Fahrzeuginsasse leicht verletzt.

13.02.2019

Der Landkreis Northeim ruft erneut zum Wettbewerb aus: gekürt werden Unternehmen, die familienfreundlich organisiert sind. Unternehmen können sich im Zeitraum vom 15. März bis zum 30. Mai bewerben.

16.02.2019