Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Stadt Northeim überprüft Hundesteuerpflicht
Die Region Northeim Stadt Northeim überprüft Hundesteuerpflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 31.05.2018
Die Northeimer Stadtverwaltung hat angekündigt, die Hundeshaltung in der Stadt und den Ortsteilen zu überprüfen. Durch nicht angemeldete Hunde würden der Stadt „nicht unerhebliche“ Steuereinnahmen fehlen. Quelle: Frank Leonhardt
Northeim

Bürgermeister Simon Hartmann weist darauf hin, dass das Halten von Hunden grundsätzlich steuerpflichtig sei. Hundebesitzer müssten ihre Hund anzumelden und Hundesteuer zahlen. Wer einen Hund unangemeldet halte, müsse mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.

90 Euro im Jahr für den ersten Hund

Bei der nun geplanten Hundebestandsaufnahme sollen nicht angemeldete Hunde erfasst werden. Pro Jahr sind für einen Hund 90 Euro fällig. Die Hundesteuer für den zweiten Hund beträgt 120 Euro. Ab dem dritten und jeden weiteren Hund beträgt die Hundesteuer 180 Euro. Sollte ein Hund als gefährlich festgestellt sein, sind 600 Euro jährlich zu zahlen.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Passend zum Wetter ist die aktuelle Sommerbroschüre des Fachwerk-Fünfecks erschienen. Unter dem Titel „Sommergefühle“ präsentieren Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode Veranstaltungen, Aktivangebote, Stadtführungen – und auch Tipps für etwaiges Schmuddelwetter.

31.05.2018

Der Fachausschuss für Schule und Sport des Landkreises Northeim hat sich für einen etwa 3,2 Millionen Euro teuren Umbau des Hauptgebäudes der Goetheschule an der Schützenstraße in Einbeck ausgesprochen. Die Sanierung der Außenstelle am Langen Wall soll damit überflüssig werden.

03.06.2018

Wenn 300 Sänger zusammenkommen und ohne große Vorbereitung und Proben gemeinsam mit einem Profi-Orchester das „Weihnachtsoratorium für alle“ singen, ist Singalong. Für das Projekt im Januar 2019 können sich Teilnehmer ab 1. Juni anmelden.

30.05.2018