Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Northeim Zehn neue Krippenplätze in Hettensen
Die Region Northeim Zehn neue Krippenplätze in Hettensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.02.2018
In den neu gestalteten Räumen spielt Kindergartenleiterin Astrid Zettl (mitte) mit den Kindern, und erklärt dem Hardegser Bürgermeister Michael Kaiser das pädagogische Konzept. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Hettensen

Durch die neue Krippen-Gruppe besuchen jetzt 25 Kindergartenkinder und zehn Krippenkinder die Einrichtung. Die zum 1. Februar neu geschaffenen zehn Plätzen sind nach Angaben Zettls bereits alle vergeben. Während der Festveranstaltung zur Eröffnung der Krippe haben die Kindergartenkinder die Gäste mit einem Lied begrüßt. Hierfür erhielten sie von Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos) einen Luftballon. „Die Eröffnung der Krippe ist ein großes Ereignis“, wandte Kaiser sich an die Gäste. Glücklich zeigte er sich darüber, dass die Bauzeit mit drei Monaten kurz war, und der Umbau im laufenden Betrieb reibungslos funktioniert habe.

Gruppenraum und Ruheräume

Damit der Kindergarten in Zukunft auch die jüngsten Dorfbewohner aufnehmen kann, wurde die Alte Schule, das jetzige Untergeschoss der Kindertagesstätte umgebaut. „Dies war die kostengünstigste Variante“, sagte Kaiser. Auf 63 Quadratmetern haben die Krippenkinder die Möglichkeit, sich aufzuhalten. Außer einem Gruppenraum gibt es auch zwei Ruheräume.

Verantwortlich für den Umbau war das Architekturbüro Helmut Rudolph aus Bovenden. „Für den Krippenbau erhalten wir Landesmittel in Höhe von 120 000 Euro. Außerdem verwenden wir die Investitionshilfe von 20 000 Euro, die wir vom Landkreis bekommen, für dieses Projekt“, sagte Kaiser. Im ersten Geschoss sind die Kindergartenkinder untergebracht, und im Obergeschoss befinden sich die Räume der Leitung.

Im Zuge des Umbaus wurden auch die Öffnungszeiten der Einrichtungen in den Randzeiten bis 15.30 Uhr verlängert, zudem wurden zwei neue Mitarbeiterinnen eingestellt. „Die Krippengruppe ist auch ein wichtiger Schritt für die Dorfentwicklung“, erklärte Kaiser. Ortsbürgermeister Rainer Glahe (FBL) erinnerte in seiner Ansprache an die Anfänge des Kindergartens vor 32 Jahren. Damals hatte sich eine Elterninitiative gegründet, die sich für die Einrichtung eines Kindergartens in Hettensen einsetzte.

Spazieren fahren

Glahe selbst hatte sich nach eigenen Angaben damals als junger Vater für den Kindergarten ausgesprochen. „Als ehemaliges Mitglied der Elterninitiative freut mich die Ergänzung um einen weiteren Baustein der frühkindlichen Erziehung“, sagte er. Vom Ortsrat erhielten die Mitarbeiterinnen des Kindergartens einen Wagen, in den sie vier Kinder während eines Spazierganges setzen können. „Dies soll euch eure Arbeit ein wenig erleichtern“, wandte Glahe sich an die Erzieherinnen. Die Kinder probierten das neue Gefährt sofort aus.

Kindergartenleiterin Zettl bedankte sich bei allen für die Unterstützung in den vergangenen Monaten, insbesondere bei ihrem Team. Nach der Besichtigung der neuen Räume pflanzte Bürgermeister Kaiser gemeinsam mit den Kindern einen Baum zur Erinnerung an die Eröffnung.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rückfahrscheinwerfer im Wert von rund 2000 Euro haben Unbekannte von einem Firmengelände in Sudheim gestohlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

02.02.2018
Northeim Jahresversammlung des Sportvereins - Rot-Weiß Harste ehrt Mitglieder

Der Sportverein Rot-Weiß Harste hat auf seiner Jahreshauptversammlung am Freitag, 19. Januar, Sportkameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Die Mitgliederzahl ist gestiegen.

01.02.2018
Northeim Kollision mit 10000 Euro Sachschaden - Sattelzug rammt VW

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen hat ein Sattelzug im Northeimer Industriegebiet einen geparkten VW Touran gerammt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro.

01.02.2018
Anzeige