Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Was kann Niedersachsen gegen den Fachkräftemangel tun?
Die Region Osterode Was kann Niedersachsen gegen den Fachkräftemangel tun?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 04.03.2019
Der Fachkräftemangel trifft alle Landkreise in Niedersachsen. Jetzt suchen sie in Bad Lauterberg gemeinsam nach Lösungen. Quelle: dpa
Bad Lauterberg

Der Niedersächsische Landkreistag (NLT) kommt am Donnerstag und Freitag in Bad Lauterberg zusammen. Die Delegierten der niedersächsischen Landkreise und der Region Hannover befassen sich während der 79. Landkreisversammlung mit dem aktuellen Thema „Fachkräftemangel“. Auch Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) wird an dem Treffen teilnehmen.

Wie können Fachkräfte geworben werden?

Sie beraten und verabschieden ein Positionspapier mit dem Titel „Fachkräfte als Standortfaktor für starke Landkreise“. Das wird als eines der zentralen Zukunftsthemen für die niedersächsischen Landkreise gesehen. Das Papier hat zwei große Themenblöcke: Im Ersten Teil die Fachkräftesicherung für eine starke Wirtschaft und Infrastruktur vor Ort als entscheidender Standortfaktor für ländliche Räume in der Zukunft. Dazu zählen die Qualifikation für den Arbeitsmarkt, Zuwanderung, Berufsschulen als Zentren der Fachkräftesicherung vor Ort, mehr Hochschulstandorte in den ländlichen Räumen, Angebote der Erwachsenenbildung, eine attraktive digitale Infrastruktur, eine gerechte Förderpolitik für den ländlichen Raum sowie kommunale Wirtschaftsförderung.

Welche Kräfte fehlen in der Region?

Im zweiten Teil wird der Fachkräftebedarf der Kreisverwaltungen und der Regionsverwaltung in den Mittelpunkt gestellt. Zu diesem Themenkomplex werden in der 79. Landkreisversammlung auch Aussagen von Ministerpräsident Weil erwartet, der als Hauptredner beim NLT in Bad Lauterberg zu Gast ist.

Eröffnet wird der öffentliche Teil der Landkreisversammlung am Freitag, 8. März, um 10 Uhr im Tagungshotel Revita mit einer Ansprache des gastgebenden Göttinger Landrats Bernhard Reuter, der zudem als NLT-Präsident in einer verbandspolitischen Ansprache auf aktuelle Themen aus Sicht der niedersächsischen Landkreise und der Region Hannover eingeht. Landtagsvizepräsident Bernd Busemann spricht ein Grußwort.

36 Landkreise vereint

Der Niedersächsische Landkreistag ist die Vereinigung der 36 Landkreise und der Region Hannover. Als kommunaler Spitzenverband vertritt er die Belange seiner Mitglieder gegenüber Landtag und Landesregierung. Nach seiner Satzung hat der Landkreistag unter anderem die Aufgaben, für die Wahrung der verfassungsmäßigen Rechte der kommunalen Selbstverwaltung einzutreten. Er hat die besondere Bedeutung kommunaler Spitzenverbände dadurch betont, dass er ein Anhörungsrecht in der Niedersächsischen Verfassung verankert hat: Bevor durch Gesetz oder Verordnung allgemeine Fragen geregelt werden, die Landkreise unmittelbar berühren, ist der Niedersächsische Landkreistag zu hören.

Von Martin Baumgartner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Gerichte haben jetzt etwas gemeinsam: Landauf landab ziert in Verhandlungssälen ein springendes weißes Pferd auf rotem Grund die Wand hinter der Richterbank – das Niedersachsenwappen.

04.03.2019
Osterode Sanierung wird fortgesetzt - Arbeiten an der Zollbrücke gehen weiter

Die Straßenbaubehörde setzt in der kommenden Woche die Sanierung der Zollbrücke in Barbis fort. Die Abdichtung der Brücke sowie die seitlichen Kappen werden komplett erneuert.

01.03.2019

Im Prozess um den Mord an einer 74-jährigen Frau in Herzberg hat das Landgericht Göttingen am Donnerstag mehrere Pflegekräfte als Zeugen befragt, die zeitweilig den Ehemann der Getöteten betreut hatten. Der Angeklagte hatte gegenüber der Polizei den dementen Vater als Täter bezichtigt.

28.02.2019