Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Einblicke in das Leben der Anne Frank
Die Region Osterode Einblicke in das Leben der Anne Frank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 27.10.2017
Anne Frank Quelle: dpa
Anzeige
Herzberg

Ausgebildete Peer-Guides führen durch die Ausstellung, die Einblicke in das Leben der Anne Frank bietet. Die Anmeldung von Gruppen ist ab dem 6. November möglich beim Landkreis Göttingen, Telefon 0551/ 9604750. Ansonsten ist die Ausstellung montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Partnerschaft für Demokratie im Altkreis Osterode hat die Anne-Frank-Ausstellung organisiert und will auch einen Bezug zur Gegenwart herstellen. Vorträge und Diskussionsrunden sollen die Ausstellung ergänzen. Im Herzberger Kino werden jeweils sonntags um 11 Uhr Filme über den Nationalsozialismus wie „Schindlers Liste“ oder „Das Tagebuch der Anne Frank“ gezeigt. Die Besucher erhalten ein Freigetränk.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Projekt „Kinder stark machen“ läuft als Kooperation der Grundschule an der Sieber mit dem Kinder- und Jugendbüro der Samtgemeinde Hattorf am Harz auch im Schuljahr 2017/18 weiter. Insgesamt nehmen zehn Schüler aus sechs verschiedenen Nationen daran teil. Ziel ist eine bessere Integration.

26.10.2017

Bei einer Tempomessung auf der B243 im Kurvenbereich Leegekurve hat die Polizei Osterode in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag von 18 bis 2 Uhr 79 Tempoverstöße festgestellt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 80 Stundenkilometer.

26.10.2017
Osterode Prozess um „Reichsbürgerinnen“ - Bewährungsstrafe für Säureattacke auf Polizisten

Das Amtsgericht Herzberg hat am Dienstag die 30-jährige Tochter einer bekennenden „Reichsbürgerin“ aus Barbis im Südharz wegen eines gewalttätigen Angriffs auf einen Polizisten zu einer Freiheitsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt. Das Gericht setzte die Strafe zur Bewährung aus.

24.10.2017
Anzeige