Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Flugshow in Hattorf lockt viele Besucher
Die Region Osterode Flugshow in Hattorf lockt viele Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.09.2017
Trotz wechselhaftem Wetter kamen zahlreiche Besucher zum Flugplatzfest des LSV Osterode nach Hattorf. Quelle: Paul Beier
Anzeige
Hattorf

Während am Sonnabend die Veranstaltung vorzeitig wegen Starkregens beendet werden musste, hatten die vielen Besucher am Sonntag strahlenden Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Dies zeigte sich besonders in einer langen Schlange von Mitfluginteressenten.

Allerdings konnte der große Parkplatz nicht genutzt werden. Er war am Sonnabend stark durchgeweicht, wovon manche Besucher, die sich festgefahren hatten, ein Lied singen konnten. So war für viele Besucher am Sonntag ein längerer Fußweg auf der neuen Straße angesagt.

Auf dem Flugplatz genossen Besucher unter anderem den „Kick“ beim Mitfliegen oder beim Bestaunen von atemraubenden Flugvorführungen. Der LSV Kreis Osterode, der in diesem Jahr 46 Jahre besteht, bot sowohl in der Luft als auch auf dem Boden ein kurzweiliges Programm. Zahlreiche Motor- und Segelflugzeuge sowie mehrere Gyrocopter wurden vorgestellt und konnten besichtigt werden.

Formationskunstflug–Shows vom Feinsten

Besonderes Interesse galt auch diesmal wieder dem „Acro-Team“ aus Meschede. Die Kunstflieger kamen an beiden Tagen jeweils mit drei schnittigen Doppeldeckern. Mit an die 1 000 PS boten sie als besonderen Nervenkitzel Formationskunstflug-Shows vom Feinsten: Ob senkrechter Steigflug mit anschließendem Rückenflug, Sturzflug und anderen Flugbildern, den Zuschauern stockte manches Mal der Atem. Aber auch Vereinsmitglieder zeigten ihr fliegerisches Können und erhielten dafür den verdienten Beifall.

Gerne wurden auch die Rundflugmöglichkeiten in den angebotenen Variationen genutzt. Ganz Mutige konnten bei Kunstflügen deren Intensität mitbestimmen. An Informationstafeln konnte man sich sowohl über die Entwicklung des Segelfliegens im Landkreis Osterode als auch über den LSV informieren. Zusätzlich wurden bei jedem Start einer Maschine erläuternde Erklärungen über Lautsprecher gegeben.

Auch für die Kinder wurde es nicht langweilig. Für sie gab es unter anderem eine Spielecke, eine Hüpfburg und ein Karussell. Für den kleinen und größeren Hunger und Durst gab es Leckeres vom Grill, diverse Getränke sowie leckeren Kuchen und Kaffee. Diese Angebote nutzten die zahlreichen Besucher besonders intensiv bei notgedrungenen „Regenpausen“ am Samstag.

Im Fokus des Vereins stünden der Segelflug und die Ausbildung von Jugendlichen, so der Vorsitzende Peter Dreier. Unter den zahlreichen jungen Flugschülern seien erstmals auch drei junge Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren. In diesem Jahr hätten die Vereinsmitglieder rund 45 000 Kilometer Überlandflüge zurückgelegt. Nach den Erfolgen des einmal jährlichen „Schnupperkurses“ hat sich der Verein sich entschieden, ganzjährig „Schnupperkurse“ zu veranstalten. Die Beliebtheit des Flugplatzes Aue bei Hattorf sei Grund dafür, dass inzwischen viele Gastgruppen und Lehrgangsteilnehmer die Einrichtungen als Gäste nutzten.

Von Paul Beier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Teenager, ein bisschen Schlamm und jede Menge Rockmusik: Jugendliche aus dem ganzen Landkreis haben am Sonnabend in Pöhlde das „JuFe-Festival“ gefeiert. Unterstützt von Jugendpflegern haben sie die Veranstaltung unter dem Motto „Umsonst & draußen“ selbst geplant und umgesetzt.

06.09.2017

Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 243 bei Osterode ist die Straße am Sonnabendabend für rund zwei Stunden gesperrt gewesen. Die Polizei bittet Zeugen, die zur Aufklärung des Unfallhergangs beitragen können, sich zu melden.

03.09.2017

Eine 53-jährige Kradfahrerin ist am Donnerstag gegen 15.20 Uhr in Herzberg auf das Auto eines 49-jährigen Fahrers aus Sondershausen aufgefahren, als dieser verkehrsbedingt abbremste. Die Frau aus Aurich verletzte sich nach Polizeiangaben beim folgenden Sturz am Becken.

04.09.2017
Anzeige