Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Große Einsatzübung bei Osteroder Industrieunternehmen
Die Region Osterode Große Einsatzübung bei Osteroder Industrieunternehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 14.06.2018
Feuerwehr Lasfelde simuliert Brandeinsatz bei Parker Hannifin. Quelle: r/André Tuschek
Anzeige
Osterode

Das Szenario: Durch einen brennenden Container im Außenbereich war Rauch in die Produktions- und Logistikhalle eingedrungen, so dass die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Die Lasfelder Wehr traf laut Stadt Osterode nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle ein und leitete die Brandbekämpfung ein. Zeitgleich sei ein Trupp unter Atemschutz in das stark verrauchte Gebäude eingedrungen, um nach fünf vermissten Mitarbeitern, dargestellt von Helfern des THW Osterode, zu suchen.

Die Situation habe Verstärkung erfordert. Also seien Feuerwehren aus der Kernstadt und den Ortschaften Freiheit sowie Badenhausen angefordert worden. Auch die DRK-Bereitschaft wurde alarmiert, um die Eigensicherung der Einsatzkräfte und die Versorgung Verletzter sicherzustellen. Während die Osteroder Kameraden die Lasfelder Kräfte mit der Drehleiter unterstützten und einen Sammelplatz für die Atemschutzgeräteträger einrichteten, übernahmen es die Kräfte aus Badenhausen und Freiheit, eine 1500 Meter lange Schlauchleitung zu verlegen, um ausreichend Löschwasser zur Brandstelle zu fördern.

Nachdem die Vermissten gefunden und an Rettungskräfte übergeben worden waren und ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle sichergestellt war, wurde die Übung nach Angaben der Stadt nach zwei Stunden beendet.

Sowohl Ortsbrandmeister Jörg Fedder wie der Standortleiter der Firma Parker Hannifin in Osterode, Marcus Köster, zogen ein positives Fazit der Übung und vom Einsatz der mehr als 100 Einsatzkräfte. Köster war beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement und bedankte sich bei den Organisationen THW, Feuerwehren und DRK. Er betonte, auch der abwehrende Brandschutz sei wichtiger Baustein im Sicherheitskonzept des Unternehmens. Man nutze die Übung als Gelegenheit, mögliche Schwachstellen im Sicherheitskonzept aufzuzeigen. Fedder war zufrieden, wie die Übungsziele abgearbeitet werden konnten, was allen Beteiligten bei den hochsommerlichen Temperaturen hohen körperlichen Einsatz abverlangte. In einer Nachbesprechung sollen Schwachpunkte, die von den Übungsbeobachtern von Feuerwehren aus Bad Grund und Herzberg notiert wurden, aufgearbeitet werden.

Von r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die Fragen „Ist Frieden in Sicht?“ und „Welche Rolle kann Europa spielen?“ wird es am Dienstag, 19. Juni, in einer Veranstaltung der Grünen aus dem Altkreis Osterode zu Syrien gehen.

14.06.2018
Osterode Überschlagen und gegen Baum geprallt - 18-Jährige bei Unfall nahe Aschenhütte verletzt

Bei einem Unfall auf der Kreisstraße 247 nahe Aschenhütte hat sich am Montag eine 18-Jährige mit ihrem Auto überschlagen. Der Polizei zufolge wurde die junge Frau aus Hattorf dabei leicht verletzt.

14.06.2018

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 241 nahe Förste ist am Mittwochmorgen ein hoher Sachschaden entstanden. Der Polizei zufolge geriet ein 19-Jähriger aus Katlenburg mit seinem Auto in den Gegenverkehr und krachte anschließend in die Leitplanke.

14.06.2018
Anzeige