Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Konzert mit Kreisposaunenchor in Willershausen
Die Region Osterode Konzert mit Kreisposaunenchor in Willershausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.01.2017
Quelle: r
Anzeige
Willershausen

„Auch freie Musik wird zu hören sein“, kündigt Kreisposaunenchorleiter Andreas Bücher an. Nachdem der Kreisposaunenchor im Februar 2014 in Willershausen zur Lichtmess gespielt hatte, wurde er gebeten, auch das Jubiläum zum 150. Geburtstag ihres Gemeindehauses im August 2016 mitzugestalten.

„Leider hat das aber wegen terminlichen Konflikten nicht geklappt. Da die Gemeinde uns gebeten hat und uns allen der nur mit Kerzen beleuchtete Gottesdienst noch in beeindruckender Weise in Erinnerung war, sind wir von dem Plan, jedes Jahr an anderer Stelle zu spielen, für 2017 abgewichen und kehren nun sehr gerne an diesen Ort zurück“, erklärt der Chorleiter.

2018 wird die Reise dann aber an neue Orte fortgesetzt. Wie immer wird kein Eintrittsgeld erhoben, aber die Musiker möchten sich wieder an der Weihnachtspende des Landesposaunenwerks beteiligen. Dieses Jahr sollen vier Wassertanks im Wert von 2600 Euro für die Vuga Bible School in Tansania angeschafft werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Osterode Sachbeschädigung in Osterode - Nach Streit Reifen aufgeschlitzt

Erst hätten sie Streit, dann schlitzte einer dem anderen die Reifen auf - so schildert die Polizei, wie es in der nach zu Sonnabend zu einer Sachbeschädigung auf dem Rollberg kam.

08.01.2017

Eine Drogensünderin hat die Polizei am frühen Sonnabendmorgen auf der Petershütter Allee aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten kontrollierten die 21-Jährige aus Herzberg gegen 4 Uhr.

08.01.2017
Osterode Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst soll nach Göttingen - Osteroder wollen Notdienst vor Ort erhalten

Mit Nachdruck haben die Kinderärzte Martin Webel und Christian Webel, Elternvertreterinnen Osteroder Kindergärten und Grundschulen sowie Bürgermeister Klaus Becker während eines Gesprächs mit dem Geschäftsführer der Göttinger Geschäftsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN), Harald Jeschonnek, auf die Bedeutung des kinderärztlichen Bereitschaftsdienstes für den Altkreis Osterode hingewiesen.

10.01.2017
Anzeige