Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Kreisstraße 26 bleibt bis Mittwoch gesperrt
Die Region Osterode Kreisstraße 26 bleibt bis Mittwoch gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 16.01.2017
Umgestürzte Bäume blockieren die Straße.  Quelle: R
Anzeige
Lerbach

Die Feuerwehr Lerbach hatte die Strecke bereits Samstagfrüh abgesperrt und Polizei, Bauhof und die Forst informiert, weil die Arbeit für die Wehrleute zu gefährlich war. "Auch wir konnten die Bäume bisher nicht zerlegen. Es stürzt ständig was nach", erklärte gestern der Lerbacher Revierleiter Heiner Wendt. Voraussichtlich heute sollen nun die Arbeiten beginnen.

Vom Ortsausgang Lerbach bis zur Einmündung der Bundesstraße 241 bleibt die Straße daher noch gesperrt. Auch aus Sicht der Polizei sollten Spaziergänger diesen Straßenabschnitt aus Sicherheitsgründen besser meiden, bis dieser wieder offiziell freigegeben wird. mp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Osterode Kinderärztlicher Notdienst - Ärzte bereit für flexible Lösung

Dass die Aufgabe des Kinderärztlichen Notdienstes im Altkreis Osterode ein Thema ist, das viele Eltern sehr bewegt, zeigte die große Teilnahme am Samstag an der Infoveranstaltung der Bürgerinitiative (BI) Für Osterode. Über den zukünftigen Kindernotdienst ab 2018 im Landkreis Göttingen informierte der Geschäftsführer der Bezirksstelle Göttingen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) Harald Jeschonnek.

18.01.2017

Als VIP-Koch ist er mit dem Formel-1-Zirkus um die Welt gereist, hat Promis bekocht und auch arabische Könige: Benjamin Latz, gebürtiger Berliner, 31 Jahre alt - und letzter offizieller Lehrling von Star-Koch Alfons Schuhbeck in München.

16.01.2017
Osterode Eiskaltes Bad für den Bürgermeister - Vom Eiswasser in Frottee

Temperaturen um den Gefrierpunkt, 1,5 Grad kaltes Wasser: Das ist nicht gerade dazu angetan, ein Bad zu nehmen. Und doch schlug gestern um 13.30 Uhr die Stunde für Bürgermeister Klaus Becker.

16.01.2017
Anzeige