Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung
Die Region Osterode Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 11.03.2018
Quelle: dpa
Bad Lauterberg

Gegen 18.55 Uhr war das erste Feuer laut Polizei in einer im Keller gelegenen Garage des Wohnhauses ausgebrochen. Da der Brand frühzeitig entdeckt worden war, habe es durch das beherzte Eingreifen der Feuerwehren schnell gelöscht werden können. Ein weiteres Feuer sei zur selben Zeit gegenübergelegenen Schuppen entstanden, das die Einsatzkräfte ebenfalls schnell unter Kontrolle hatten.

Durch die starke Rauchentwicklung seien die Wohnungen zunächst nicht bewohnbar gewesen, so dass die elf Bewohner von der Stadt Bad Lauterberg anderweitig untergebracht worden seien, teilte die Polizei mit. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg waren auch die Feuerwehren aus Barbis, Bartolfelde, Osterhagen und Herzberg mit 100 Einsatzkräften vor Ort.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit der Dienststelle in Bad Lauterberg in Verbindung zu setzen (05524/963-0). Insbesondere bittet die Polizei, Zeugen, die Fotos oder Videos von der Brandstelle gemacht haben, ihre Bilder zur Verfügung zu stellen.

Von vsz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Autoreifen im Wert von 7500 Euro haben Diebe aus einem Autohaus in Osterode gestohlen. Zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, seien die Täter auf das Grundstück gelangt und hätten die Reifen von einem Neuwagen montiert, teilte die Polizei mit.

11.03.2018
Osterode In Bad Lauterberger Discounter bestohlen - 88-Jährige Opfer von Trickdieben

In einem Lebensmitteldiscounter ist am Mittwochvormittag eine 88 Jahre alte Frau Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Das hat die Polizei mitgeteilt.

11.03.2018
Osterode Hattorfer Oberschule - Protest gegen Schulschließung

Die Pläne der Kreisverwaltung für die Oberschule (OBS) Hattorf sorgen für Empörung in der Samtgemeinde Hattorf, nicht nur bei betroffenen Eltern, Schülern und Lehrern. Auch Kommunalpolitiker aus den Gemeinden kritisieren den Vorschlag, die OBS Hattorf mit Herzberg zu fusionieren.

11.03.2018