Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Verfolgungsjagd mit 250 Stundenkilometern durch den Harz
Die Region Osterode Verfolgungsjagd mit 250 Stundenkilometern durch den Harz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 12.01.2018
Die Polizei konnte den Harz-Raser nicht stoppen. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Lauterberg

Jetzt ist die Liste der Vorwürfe gegen den Unbekannten lang: Er habe andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, Anhaltezeichen der Polizeibeamten ignoriert, das Rechtsfahrgebot ebenso missachtet wie Verkehrszeichen und Ampeln. Auch überhöhte Geschwindigkeit werfen die Beamten dem BMW-Fahrer nach der Verfolgungsfahrt vor.

Diese führte nach der Polizeikontrolle auf der Bad Lauterberger Hauptstraße durch Nüxei, Mackenrode, Klettenberg, Kutzhütte, Walkenried und Zorge. Dort hätten die Beamten das Fahrzeug dann aus den Augen verloren, so die Polizei.

Sie sucht nun nach Zeugen und Hinweisen auf den Fahrer des silbernen BMW X5. Auch Verkehrsteilnehmer, die durch den Fahrer gefährdet wurden, können sich unter Telefon 05524/9630 bei der Polizei in Bad Lauterberg melden.

Von Christoph Höland

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2018 wird es kein Juesseefest geben und ob es überhaupt in Zukunft eine weitere Auflage der beliebten Veranstaltung geben wird, ist fraglich. Die Absage für dieses Jahr steht jedenfalls fest, wie Vorstandsmitglieder der beiden veranstaltenden Vereine, DLRG und MTV Herzberg, auf Nachfrage bestätigten.

12.01.2018

Ein Dieb hat am Freitagnachmittag die Handtasche einer 43-Jährigen geklaut. Sie hatte die Tasche in ihrem Fahrzeug auf dem Parkplatz eines „Netto“-Supermarkts am Posthof abgestellt.

06.01.2018

Im Nationalpark Harz arbeiten die Verantwortlichen weiter an der Waldstruktur. Laubbäume werden gepflanzt – und die Monokultur der Fichte aufgebrochen. Damit soll auch der Befall durch Borkenkäfer verringert werden.

06.01.2018
Anzeige