Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Beer-Pong-Meisterschaft in Seeburg
Die Region Radolfshausen Beer-Pong-Meisterschaft in Seeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 14.05.2018
Beer-Pong-Wettbewerb an Himmelfahrt in Seeburg Quelle: Jakob Reischl
Anzeige
Seeburg

„Die Idee ist wirklich toll, nur an der Umsetzung hat es gehakt“, sagte Andreas Mass aus Hannover. Zusammen mit David Koch bildete er ein Team. Der Spaß schien vorprogrammiert, nahm jedoch ein chaotisches Ende, als mehrere fest eingeplante Servicekräfte des Gastgebers, der Gaststätte Zu den drei Rosen, kurzfristig absprangen.

Beer-Pong: Einfache Regeln

Die Regeln des Wettbewerbs am Himmelfahrtstag waren einfach: Mannschaften, die aus jeweils zwei Personen bestehen, treten gegeneinander im Trink- und Geschicklichkeitsspiel Beer-Pong an. Beim Beer-Pong stehen sich die Teams an den kurzen Enden eines Tisches gegenüber und versuchen mit einem Tischtennisball die mit Bier gefüllten Becher auf der anderen Tischseite zu treffen. Wird ein Treffer erzielt, muss der Gegner das Bier aus dem getroffenen Becher trinken.

Zusätzlich zum Personalmangel erschienen von den 22 angemeldeten Teams lediglich neun, von denen drei schnell die Motivation verloren. Schiedsrichter wurden verzweifelt gesucht, die Ergebnisse, die ursprünglich auf einem Laptop eingetragen werden sollten, wurden letztendlich auf einem Stück Papier unordentlich aufgelistet. Zu allem Unglück funktionierte der speziell aufgebaute Grill nicht und das Grillgut wurde nicht fertig. Das Personal eilte mit Bierkrügen zwischen den Gästen umher.

„Die drei von der Tankstelle“ gegen „Dragonbier Z“

Magdalena Böneke, Celine Oehn und Marlene Henkel wurden aufgrund von fehlenden Gegnern spontan auf der Straße angesprochen und nahmen schließlich am Wettbewerb teil. „Die drei von der Tankstelle“, so der Name ihres Teams, traten gegen „Dragonbier Z“ an, siegten und zogen ins Viertelfinale ein.

Koch und Mass beschlossen, den Betreibern unter die Arme zu greifen. „Die Gäste warten hier seit über einer Stunde auf ihr Hähnchen, da wollten wir versuchen zu helfen“, sagte Mass. Die Idee sei so gut, dass sie nächstes Jahr wieder kommen wollen würden. Die Regeln für die Teams müssten nur deutlicher sein. „Jeder, der nicht eine Stunde vor Beginn anwesend ist, sollte nicht mehr mitmachen“, stellte Koch fest. Die ersten Teams hätten bereits ihr Geld zurückgefordert. Auf den ersten Blick schien alles gut organisiert. Die Anmeldung über Facebook oder Telefon lief problemlos und die digitale Auflistung funktionierte. „Wir wollten das Beste aus der Situation machen, damit es nächstes Jahr erneut stattfindet, nur mit einer besseren Basis“, sagte Mass. Das einzige Problem sei tatsächlich der Personalmangel gewesen – die Inhaber der Gaststätte sollten sich nach Angaben der beiden also nicht entmutigen lassen.

Die „Beer-Pong-Regeln“ lassen sich hier nachlesen.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Radolfshausen Feier an Himmelfahrt - Glockenweihe in Seulingen

Feierliche Stimmung hat am Donnerstag auf dem Platz vor dem Pfarrheim in Seulingen geherrscht. Mehr als 200 Menschen kamen zur Glockenweihe, die bewusst auf den Feiertag Christi Himmelfahrt gesetzt worden war.

13.05.2018

Die Planungen für den Bau der Umsteigebushaltestelle Seeburger Straße im Ortsteil Ebergötzen werden am Donnerstag, 17. Mai, ab 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ebergötzen, Bergstraße 18, vorgestellt. Anlass ist eine öffentliche Ausschusssitzung des Gemeinderates.

10.05.2018
Radolfshausen Motorradunfall bei Holzerode - 20-Jähriger rutscht auf Rollsplit weg

Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Waake im Landkreis Göttingen ist am Mittwoch um 18.37 Uhr auf der Kreisstraße 3 kurz vor Holzerode mit seinem Kraftrad gestürzt. Nach Polizeiangaben ist der Verunglückte ins Klinikum gebracht worden, sei aber ansprechbar gewesen.

09.05.2018
Anzeige