Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Auf der Jagd nach dem dritten Titel in Mackenrode
Die Region Radolfshausen Auf der Jagd nach dem dritten Titel in Mackenrode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 15.08.2018
Bastian Herwig auf seiner Seifenkiste im Werner-Stil Quelle: Rüdiger Franke
Mackenrode

2016 fand die Premiere der Seifenkisten- und Bobbycarrennen in Mackenrode statt. Der damals 13-jährige Bastian Herwig ging mit einem Fahrzeug an den Start, das von der Grundidee aus Brösels Werner-Comics stammte. Das Fahrzeug hatte er sich selbst gebaut. Die Arbeit hatte sich gelohnt, denn er fuhr die schnellste Zeit. Im Folgejahr konnte er seinen Triumph wiederholen – erneut mit dem Werner-Fahrzeug, obwohl er zusätzlich ein Batmobil gebaut hatte.

X-Wing gegen 1940er Mercedes

Sieben Starter rollten im Premierenjahr von der Rampe. Im zweiten Jahr waren es bereits 15. Als 2016 einige Leute aus dem Dorf sagten, sie bauen sich Seifenkisten, habe er auch darüber nachgedacht. „Eigentlich machen alle Freunde aus dem Dorf mit.“ Es seien ja auch bereits zum ersten Rennen einige interessante Modelle entstanden: Einen X-Wing-Fighter aus Star Wars, einen 1940er-Jahre-Mercedes und einen Ford Mustang hatte seine Konkurrenz unter anderem an den Start geschickt. Die männlichen Mitglieder aus Bastians Familie ließen sich mittlerweile ebenfalls vom Rennfieber anstecken. Sein zwei Jahre älterer Bruder baute sich für 2017 ein Bierkistenmobil, sein Vater Carsten hat in diesem Jahr angefangen.

In den ersten beiden Jahren hat Bastian Herwig das Seifenkistenrennen in Mackenrode gewonnen. Schafft er es 2019 zum dritten Mal in Serie?

Zeichnungen

„Am Anfang habe ich mir Zeichnungen gemacht und überlegt wie die Seifenkiste aussehen könnte“, erzählt Bastian. Die Ideenfindung habe aber etwas gedauert. Zur Wahl für die Vorlage standen das A-Team, Herbie, das Batmobil und eben Werner. „Man muss sich einfach mal dransetzen und machen“, erklärt er. Zunächst habe er darauf geachtet, dass er die vorgegebenen Maße von 80 mal 160 Zentimeter einhalte und „dass das Fahrzeug läuft“. Erst danach habe er die Kiste auf Werner ausgerichtet. Sein ursprünglicher Plan sei gewesen, ein Vierrad zu bauen. „Doch dann ist es ein Dreirad geworden.“ Die Teile habe er sich aus dem zusammengesucht, was er an Material auf dem Hof fand.

Batmobil

Die Idee des Batmobils verwarf Bastian nicht, sondern verwirklichte sie im vergangenen Jahr. Doch das Fahrzeug konnte in den Läufen nicht überzeugen. Darüber hinaus sei es auch kaputt gegangen. Er habe es zwar wieder hergerichtet, wisse aber noch nicht, ob er es wieder an den Start bringt. Es sei im vergangenen Jahr etwas gefährlich unterwegs gewesen, zum Teil nur auf zwei Rädern. „Die Bremse zog nicht gut und es war eben nicht besonders schnell.“

Bastian Herwig mit seiner Seifenkiste im Werner-Stil bei der Premiere 2016 in Mackenrode. Quelle: Rüdiger Franke

Viel ausprobieren

Sicher an den Start geht er mit seinem „Wernermobil“. „Das habe ich ein bisschen schicker gestaltet“, sagt er, „unter anderem mit richtigem Bölkstoff.“ Er überlegt noch, ob er noch einen Auspuff anbringen soll. Darüber hinaus habe er alles gängiger gemacht. „Ich überlege, wie ich den Werner schneller machen kann“, sagt Bastian. Um schnell zu sein, dürfe die Seifenkiste nur möglichst wenig Widerstand bieten. „Dabei helfen möglichst große Räder, die auf der Straße gut laufen“, verrät er. „Aber das muss man ausprobieren.“ Er hat sich dafür eine Teststrecke mit einem bestimmten Punkt ausgesucht. „Wenn ich es über den Hügel schaffe, rollt sie gut“, sagt er.

Teilnehmer aus anderen Dörfern

Bei allem Ehrgeiz ist Bastian aber auch ein fairer Sportsmann. „Ich würde mich freuen, noch schnellere Seifenkisten zu sehen“, sagt er. Auch habe ihm gefallen, dass im vergangenen Jahr auch Teilnehmer aus anderen Dörfern gestartet seien. „Es würde mich aber trotzdem auch freuen, noch einmal zu gewinnen.“ Doch als zweimaliger Sieger wird er in diesem Jahr wieder der Gejagte sein.

Informationen

Informationen zum Ablauf und den Regeln finden Interessierte im Flyer zum 3. Mackenröder Seifenkisten- und Bobbycar-Rennen.

Zeitplan

Das dritte Mackenröder Seifenkisten- und Bobbycar-Rennen ist auf Sonnabend, 25. August, angesetzt. Der Start erfolgt beim Altglas- und Kleider-Container, Zum hohen Stieg. Teilnehmer und Zuschauer sind willkommen. Von 10.30 bis 11 Uhr können Seifenkisten angemeldet werden, Bobbycars von 11 bis 14 Uhr. Der Probelauf der Seifenkisten startet um 11 Uhr, der erste Wertungslauf um 11.45 Uhr. Nach der Mittagspause gehen die Seifenkisten um 13.30 Uhr zum zweiten Mal in die Wertung. 14.15 Uhr dürfen die Bobbycars getestet werden. Nach der Kaffeepause wird um 15.30 Uhr die Wertung der Bobbycars gestartet. Nach einem Spaßrennen um 16 Uhr erfolgt die Siegerehrung.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Großbrand auf dem Käsehof in Landolfshausen in der Nacht zu Sonnabend saß der Schock bei der Betreiberfamilie zunächst tief. Doch schon jetzt steht für Heide Ulrich und Eberhard Prunzel-Ulrich fest: Sie machen weiter.

22.08.2018

Die Situation im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) bildet die Grundlage eines Bürgergesprächs am Donnerstag, 16. August, im Rathaus Ebergötzen. Dazu sollen auch Perspektiven vorgestellt werden.

13.08.2018

Die Übungsperiode 2018/2019 des Männergesangsvereins von 1880 Seulingen soll am Donnerstag, 16. August, um 20 Uhr mit einer Übungsstunde im Bürgerhaus eingeleitet werden.

12.08.2018