Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Ebergötzen Wettbegeisterung bei Klein und Groß
Die Region Radolfshausen Ebergötzen Wettbegeisterung bei Klein und Groß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 07.10.2018
Kuh Lotte auf dem Spielfeld. Quelle: Claudia Bartels
Holzerode

Für den guten Zweck seien die Leute gerne bereit ein wenig Geld in die Hand zu nehmen, um darauf zu wetten, auf welchem der 100 abgesteckten Felder die Kuh ihren Fladen fallenlasse. Dabei gebe es auch keine Altersgrenze: „Für die Kinder ist es natürlich gut, wenn Oma und Opa dabei sind“, so Draß. Der Einsatz ist überschaubar, zwei Euro fünfzig kostet ein Tipp. Alles was man dann noch braucht, ist „ein bisschen Glück“, weiß Felix Cohrs. Der 11-Jährige ist ein echter Profi in Sachen Kuhroulette, schon zwei Mal hat er richtig getippt und sich ein weiteres Mal den Gewinn mit den übrigen Enkeln geteilt, als seine Oma das Siegerlos in den Händen hielt.

„Ich möchte wieder nach Berlin fahren“, sagte Felix auf die Frage danach, was er mit seinem Gewinn anstellen würde, sollte er wieder zu den Gewinnern zählen. Er sei in den Sommerferien mit seiner Mutter und seiner Tante dort gewesen und die Stadt hätte ihm sehr gefallen.

Bestechung mit Kuchen

In diesem Jahr ist „Lotte“ die Kuh, um die sich am Schützenplatz alles dreht – sogar mit Kuchen soll sie bestochen werden. Lotte zeigt sich davon allerdings ebenso unbeeindruckt, wie von den Lockrufen der Umstehenden. „Jetzt fühlt sie sich ganz wohl“, erklärte Sven Dankenbrink, der die Kuh aus ihrem Stall der Plesse-Milch aus Reyershausen geholt und nach Holzerode gebracht hatte. „Die Kuh ist tragend, das ist ganz gut so, denn das macht sie ein wenig ruhiger.“ Und wirklich: Lotte zeigt sich weitgehend unbeeindruckt von dem Trubel, der um sie herum herrscht – Lokrufe und Bestechungsversuche lassen sie vollkommen kalt.

Viktoria Bohle hat gezielt auf das Feld B3 gesetzt, „weil mein Nachname mit B anfängt und wir in der Hausnummer drei wohnen“. Die 10-Jährige blickt gespannt auf die Bewegungen Lottes. „Es ist schon schön, wenn ein Kind gewinnt“, sagte auch Tanja Draß, die sich mit einem Kleeblatt das Gesicht zieren ließ – vielleicht um dem Glück ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Sie ergänzt, dass die „Schminktante Anne“ von Wichtelevents alle Veranstaltungen des Dorfes unterstütze: „Ob Kirmes oder Walpurgis, Anne ist immer dabei.“ Für die Kinder ist das Schminken kostenlos, die Kosten übernehmen die ortsansässigen Vereine, die sich sowohl um die Organisation der Ortskirmes, als auch im Wechsel um die Organisation des Kuhroulettes kümmerten. In diesem Jahr sei der TSV Holzerode federführend gewesen.

Getragen von vier Vereinen

Der Erlös des Kuhroulettes kommt ebenfalls der Kirmes zugute: „Die Hälfte geht in die Kirmeskasse, die andere Hälfte wird ausgeschüttet“, so Draß. Die Kirmes, die am kommenden Sonnabend, den 13. Oktober, stattfindet, wird von vier Vereinen getragen: Dem Schützenverein, dem Sportverein, dem Männergesangverein und der Laienspielgruppe.

Erich Germershausen aus dem Vorstand des Schützenvereins, der gemeinsam mit Sören Steinbach vom TSV das Spielfeld des Kuhroulettes abgesteckt hatte, erwartet mehr als 30 Teilnehmer am diesjährigen Kirmesschießen. Die Jugendlichen des Vereins sind ebenso beteiligt wie die Erwachsenen: „Die Kinder schießen mit Luftdruck, die Erwachsenen mit Kleinkalibern“, erläuterte er die Unterschiede. Seit fünf Jahren sei er im Vorstand des Schützenvereins, aktiver Schütze allerdings bereits seit 1963. Der erste Wettbewerbs des Kirmesschießens würde gemeinsam mit dem Kuhroulette stattfinden, der zweite Teil folge dann am Freitag vor der Kirmes.

Die neuen Majestäten

Am Kirmessonnabend drehe sich dann alles um die neuen Schützenmajestäten, bevor abends gemeinsam gefeiert würde. Matthias Henne, selbst aus Holzerode, solle als DJ einheizen.

Von Claudia Bartels

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ebergötzen Freiwilligenbörse in Ebergötzen - „Nicht meckern, sondern mitmachen“

Mehr als drei Dutzend Vereine, Verbände und Initiativen haben sich am Freitagabend bei der ersten Freiwilligenbörse in Ebergötzen vorgestellt. Der Andrang war groß, das Angebotsspektrum breit.

21.09.2018
Ebergötzen Erste Südniedersachsentage - Was die Region alles zu bieten hat

Zum ersten Mal wollen Erzeuger, Kunsthandwerker und Künstler zwei Tage lang zeigen, was die Region Göttingen-Northeim-Einbeck zu bieten hat: bei den ersten Südniedersachsentagen Mitte September.

10.09.2018
Ebergötzen Geldbomben-Diebstahl in Ebergötzen - Festnahme zwei Jahre nach der Tat

Knapp zwei Jahre nach dem spektakulären Diebstahl dreier Geldbomben aus einem Supermarkt in Ebergötzen hat die Polizei Göttingen den mutmaßlichen Täter gefasst. Sie nahm ihn am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr in der Göttinger Innenstadt fest.

27.07.2018