Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Kita in Seeburg wird um eine Krippengruppe erweitert
Die Region Radolfshausen Kita in Seeburg wird um eine Krippengruppe erweitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 04.12.2018
Der Kindergarten in Seeburg soll einen Anbau bekommen. Quelle: Christina Hinzmann
Seeburg

Der Bauantrag für eine Erweiterung der Kita der Gemeinde Seeburg wurde genehmigt, hat Gemeindebürgermeister Martin Bereszynski (CDU) mitgeteilt. Mit dem Anbau sollen 15 weitere Plätze für Krippenkinder geschaffen werden.

Bisher besteht die Katholische Kindertagesstätte St. Martin in Seeburg aus drei miteinander verbundenen Einzelgebäuden. Ein viertes soll, im Idealfall bis zum Jahresende 2019, Platz bieten für eine weitere Krippengruppe. „Da wir den Bauantrag schon im Jahr 2017 gestellt haben, hoffen wir, dass sich die damals errechneten Kosten nicht allzu sehr erhöht haben und wir den veranschlagten Rahmen einhalten können“, sagt Verwaltungsmitarbeiterin Katharina Kerner, die für die Gemeinde Seeburg in der Samtgemeinde Radolfshausen für die Koordination des Projektes verantwortlich ist. Für das Haushaltsjahr 2018 waren für den Um- und Anbau der Kita 460 000 Euro an Investitionen eingeplant worden. Zuschüsse seien schon im November 2017 beim Land Niedersachsen und beim Landkreis Göttingen beantragt worden, sagt Kerner.

90 Prozent der Kosten trägt die Gemeinde

Zwar sei die katholische Kirche der Betreiber der Kita, jedoch würde die Einrichtung zu rund 90 Prozent von der Gemeinde finanziert werden, erklärt Martin Bereszynski. „Mehr als ein Drittel unseres Haushalts werden bisher für die Kita veranschlagt. Nach dem Anbau werden die Kosten noch steigen“, erklärt der Ortsbürgermeister. Nicht nur erhöhter Energiebedarf wird zu berücksichtigen sein, sondern auch zusätzliche Personalkosten. „Wir werden drei weitere Mitarbeiterinnen brauchen, wenn die räumliche Erweiterung abgeschlossen ist“, bestätigt Kita-Leiterin Margarita Reinhardt.

Auch auf dem Außengelände müsse wegen des Anbaus einiges umstrukturiert werden. Zudem sollen ein neuer Waschraum, ein Schlafraum und ein Gruppenraum mitsamt Möbeln und Spielzeug eingerichtet werden, erklärt Reinhardt. Die beiden Krippengruppen sollen nach der Fertigstellung im vorderen Bereich der Kita untergebracht sein, die größeren Kindergartenkinder behalten ihren Platz im hinteren Bereich. „Mit der räumlichen Trennung der verschiedenen Altersgruppen wollen wir gewährleisten, dass die Kleinen mittags schlafen können, wenn die Großen toben“, sagt Reinhardt. Die Kita sei voll belegt, und die Warteliste lang.

Mit weiterem Bedarfsanstieg ist zu rechnen

„In der Gemeinde Seeburg / Bernshausen erwarten wir in den nächsten Jahren weiteren Zuwachs“, sagt Bereszynski auch mit Blick auf die Planung weiterer Baugebiete. Mit der Erweiterung der Kita soll der Bedarf an Krippenplätzen zumindest gelindert werden, erklärt der Ortsbürgermeister, der gemeinsam mit Katharina Kerner bemüht gewesen sei, die Baugenehmigung möglichst schnell voranzutreiben.

„Nachdem wir unsere Ämter übernommen hatten, sind die Fehlplätze in der Kita allein im Jahr 2017 von 11 auf 29 angestiegen. Da in den kommenden Jahren mit einem weiteren Bedarfsanstieg zu rechnen ist, haben wir uns zu einer langfristigen Lösung entschlossen, statt nur ein oder zwei Jahre mit Containern zu überbrücken“, erläutert Kerner und verweist darauf, dass die nicht öffentlichen Ausschreibungen an Handwerksunternehmen angelaufen sind. „Wir rechnen damit, bald Angebote von Firmen zu bekommen, um die genauen Kosten zu ermitteln“, sagt die Koordinatorin. Allerdings sei auch im Handwerk Hochkonjunktur. Daher sei nun zu hoffen, dass Firmen zeitnah mit dem Bau beginnen können, um ihn dann auch termingerecht fertigzustellen. „Wir dürfen auch die anderen Vorhaben und Großprojekte zur Verbesserung der Infrastruktur nicht außer Acht lassen“, sagt Bereszynski und verweist unter anderem auf Planungen an der alten Schule und am Rathaus.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Dorfgemeinschaftshaus Holzerode hat es am Sonnabend viel zu lachen gegeben. Die örtliche Laienspielgruppe präsentierte beim traditionellen Theatertag drei Stücke und sorgte für gute Unterhaltung.

05.12.2018

Das gesamte Turnier über habe er seine souveräne Leistung halten können. Am Ende ging Dirk Wucherpfennig als Sieger vom Bord. Das haben die Ausrichter der Darts-Vereinsmeisterschaften mitgeteilt.

28.11.2018

Premiere im Göttinger Karneval: Die Vereine Szültenbürger und Rheintreue feiern gemeinsam ihren Karnevalsauftakt. Wer ist im Gasthaus Jütte in Ebergötzen als Stadtprinzessin proklamiert worden?

28.11.2018