Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Göttinger Narren starten erstmals gemeinsam
Die Region Radolfshausen Göttinger Narren starten erstmals gemeinsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 28.11.2018
Szültenbürger und Rheintreue feiern gemeinsam im Gasthaus Jütte in Ebergötzen. Quelle: Foto: Franke
Ebergötzen

Die Karnevalsgesellschaften Göttinger Szültenbürger Schwarz-Gold 1948 und Rheintreue Rot-Weiß Göttingen haben am Sonnabend erstmals einen gemeinsamen Karnevalsauftakt gefeiert. Im Festsaal des Gasthauses Jütte in Ebergötzen proklamierten die Sitzungspräsidentinnen Astrid Bense (Schwarz-Gold) und Irena Malinke (Rot-Weiß) die Szültenbürger-Vorsitzende Sylke Wallbrecht zur Stadtprinzessin.

Bilder vom gemeinsamen Auftakt

Die Karnevalsgesellschaften Göttinger Szültenbürger Schwarz-Gold 1948 und Rheintreue Rot-Weiß Göttingen haben am Sonnabend erstmals einen gemeinsamen Karnevalsauftakt gefeiert. Im Festsaal des Gasthauses Jütte in Ebergötzen proklamierten die Sitzungspräsidentinnen Astrid Bense (Schwarz-Gold) und Irena Malinke (Rot-Weiß) die Szültenbürger-Vorsitzende Sylke Wallbrecht zur Stadtprinzessin.

„Jetzt beginnt die wichtigste Aufgabe der Session“, sagte Bense, nachdem die neue Tollität mit Orden, Schärpe und Zepter ins Amt gehoben war: „Busseln!“ Sylke I. musste gleich die nächsten Orden überreichen und dazu gab es die traditionellen Küsschen auf die Wange. Unterstützt wird die Prinzessin von Adjudantin Yvonne Wiedemann und Mini-Adjudant Rojhan.

Astrid Bense (l.) überreicht Prinzessin Sylke I. ihre Insignien. Quelle: Rüdiger Franke

Der gemeinsame Auftakt sei eine Premiere, sagte die langjährige Sitzungspräsidentin Renate Wallbrecht. „Im vergangenen Sommer haben wir uns zusammengesetzt“, erzählte die neue Stadtprinzessin. „Wenn man auf einer Wellenlänge ist, lässt es sich gut gemeinsam feiern.“ Und auch die befreundeten Vereine müssten nicht mehr zweimal innerhalb einer Woche nach Göttingen fahren.

Befreundete Vereine dabei

Mehr als 90 Gäste feierten in Ebergötzen den Göttinger Karnevalsauftakt. Mit dabei waren zahlreiche Vertreter befreundeter Vereine. Die Langenhagener Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß und die Große Karnevalsgesellschaft Salzgitter-Lebenstedt waren mit ihren Prinzenpaaren angereist. Der Ballenhäuser Karnevals-Club hatte den Nippel dabei. Der Hilkeröder Carnevals Verein (HCV), der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, war mit einer Abordnung ebenso angereist wie der Karnevalsverein Blau-Weiß Moringen. Und der Karnevals-Verband Niedersachsen war durch seinen Abgesandten Detlef Koch vertreten.

Erster gemeinsamer Karnevalsauftakt der Göttinger Karnevalsgesellschaften Szültenbürger und Rheintreue bei Mutter Jütte in Ebergötzen Quelle: Rüdiger Franke

Nach Proklamation, Prinzenlied und Gardetanz stand die nächste Premiere auf dem Programm. Marlen, das Mini-Mariechen der Rheintreue, erntete für seinen ersten Auftritt viel Applaus. Danach kam eine weitere sehr junge Karnevalistin zum Einsatz: Jana aus Langenhagen sang mit Michael aus Salzgitter den Klassiker „Schön ist es auf der Welt zu sein“. In der Bütt sprach Bense über „(Haus-)Frauen und Fußball“. „Einige Männer haben sich wiedererkannt“, kommentierte Prinzessin Sylke die Büttenrede, „aber eigentlich so gut wie alle Frauen.“ Insgesamt sei e s eine sehr harmonische Veranstaltung gewesen, freute sich auch die Rheintreue-Vorsitzende Malinke. Sie soll in der nächsten Session ihre Wiederholung finden.

Weiter geht es im Göttinger Karneval am 27. Januar mit dem Kinderkarneval der Szültenbürger in Rosdorf.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer vorweihnachtlichen Keks-Backaktion beendet das Europäische Brotmuseum die Museumssaison. Am Sonntag, 25. November, backen traditionelle Kekse und Gewürzplätzchen im historischen Ofen.

23.11.2018

Nur einmal im Jahr tritt die Laienspielgruppe Holzerode auf. Dann werden allerdings gleich drei Stücke gespielt.

23.11.2018
Radolfshausen Gemeinde Seeburg mit Bernshausen - Umzug ins alte Schulhaus 2019 geplant

Das frühere Schulgebäude Seeburg soll im Jahr 2019 zum Gemeindezentrum umgebaut werden. Auch wenn noch offen ist, ob die Gemeinde Fördermittel bekommt, „wird 2019 umgezogen“, sagt der Bürgermeister.

19.11.2018