Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Käsehof Landolfshausen brennt
Die Region Radolfshausen Käsehof Landolfshausen brennt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.08.2018
Löscharbeiten in der Nacht zu Sonnabend Quelle: NE
Landolfshausen

Bei dem Feuer in Landolfshausen soll nach Angaben der Polizei Schaden im sechsstelligen Bereich entstanden sein. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Leitstelle alarmierte die Retter Angaben der Feuerwehr zufolge um 23.16 Uhr. An den Brandort wurden Kräfte aus Radolfshausen sowie die Stützpunktfeuerwehr Duderstadt gerufen, die mit der Drehleiter unterstützte. „Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung, Flammen schlugen meterhoch in den Nachthimmel“, berichtet die Feuerwehr, deren Einsatz unter der Leitung des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters aus Radolfshausen, Michael Peters, stand. Die Bewohner hätten sich zu diesem Zeitpunkt bereits in Sicherheit gebracht gehabt.

Bis weit nach Mitternacht waren die Feuerwehrleute damit beschäftigt, den Großbrand unter Kontrolle zu bringen und zugleich ein Übergreifen auf die benachbarten Häuser zu verhindern – in der angrenzenden Scheune lagern Stroh und Heu. Dabei arbeiteten sie sowohl von der Leiter aus als auch vom Boden sowie teils unter schwerem Atemschutz. Mit acht C- und B-Rohren kämpften sie gegen die Flammen an. Auch über das Wenderohr der Drehleiter wurde das Feuer bekämpft.

„Die Löschwasserversorgung gestaltete sich schwierig“, erklärt die Feuerwehr. Das Wasser sei aus der nahegelegenen Suhla sowie aus Unterflurhydranten entnommen worden. Das Löschwasser für den rückwärtigen Bereich des Hauses musste „im Pendelverkehr von Seulingen mit Tanklöschfahrzeugen zur Brandstelle gebracht werden“. Um diese Aufgabe kümmerten sich Feuerwehrleute aus Gieboldehausen und Nesselröden. Ein Landwirt half ebenfalls: Er stellte eine Wasserfass mit 6000 Litern zur Verfügung.

Schließlich gelang es den rund 110 Einsatzkräften das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen zu verhindern. Im Einsatz waren die Wehren aus Landolfshausen, Seulingen Waake, Ebergötzen, Mackenrode, Falkenhagen, Duderstadt, Nesselröden und Gieboldehausen, sowie die Feuerwehrtechnische Zentrale Potzwenden, die Atemluftflaschen zur Einsatzstelle brachte. Vorsorglich zum Eigenschutz der Feuerwehrkräfte waren ebenfalls der Rettungsdienst aus Gieboldehausen und der Notarzt aus Duderstadt vor Ort. Die Ortsdurchfahrt war während der Löscharbeiten voll gesperrt.

Die Nachlöscharbeiten dauerten die gesamte Nacht an. Am frühen Morgen kam die Drohne der Rollshäuser Feuerwehr zum Einsatz. Mit ihrer Wärmebildkamera wurde von oben nach versteckten Glutnestern gesucht.

Löscharbeiten in der Nacht zu Sonnabend.

Auf den Straßen den 1200-Seelen-Ortes verfolgten Nachbarn die Löscharbeiten an dem Fachwerkhaus aus sicherer Entfernung.

Die Ursache des Feuers steht bisher nicht fest. Die Polizei ermittelt. Der Gebäudekomplex wurde für die Untersuchungen beschlagnahmt.

Rund 110 Kräfte an Löscharbeiten beteiligt

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Händlerisches Geschick ist am Sonntag, 12. August, in Seeburg gefragt. Der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) richtet von 10 bis 16 Uhr den ersten Bürgerflohmarkt vor der ehemaligen Seeburger Grundschule, Seestraße 8, aus.

10.08.2018

Der Pfad „Entdecke Ebergötzen zu Fuß“ wurde offiziell eröffnet. Er verbindet das Brotmuseum und die Wilhelm-Busch-Mühle. Informationstafeln verraten unter anderem Details zu Ebergötzens Geschichte.

08.08.2018

Pünktlich zum neuen Schuljahr hat die Aula der Grundschule Seulingen-Seeburg in Seulingen ein neues Dach bekommen. „Durch das alte Flachdach war Feuchtigkeit eingedrungen“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Arne Behre (SPD). Die Bauarbeiten wurden in den Ferien umgesetzt.

10.08.2018