Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Kosten für Umsteigebushaltestelle steigen
Die Region Radolfshausen Kosten für Umsteigebushaltestelle steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 24.05.2018
Die Bushaltestelle Seeburger Straße in Ebergötzen Quelle: Franke
Anzeige
Ebergötzen

Thomas Ballhausen vom Ingenieurbüro Lüdecke erläuterte den Gremiumsmitgliedern, dass an dem „Verknüpfungspunkt“ des Öffentlichen Personennahverkehrs vier Haltepositionen mit Aufstell- und Warteflächen inklusive Buswendeschleife für je zwei Haupt- und Nebenlinien „untergebracht“ werden müssten. Der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) wünsche außerdem eine dynamische Fahrgastinformation.

Auch Gelenkbusse sollen Haltestelle anfahren können

Das mit dem ZVSN und der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) abgestimmte Konzept sehe vor, dass Gegenverkehr vermieden werde und auch Gelenkbusse den Verknüpfungspunkt anfahren könnten. Zur geplanten Ausstattung gehöre eine Park & Ride-Anlage für bis zu zehn Personenkraftwagen, möglicherweise auch eine E-Ladesäule für zwei Pkw. Hinzu komme eine Bike & Ride-Anlage mit Fahrradüberdachung, Fahrradanlehnbügeln sowie abschließbaren Fahrradgaragen mit Lademöglichkeiten für E-Bikes.

„Der Rat hat am 28. November schon einmal beschlossen vorbehaltlich der Förderung und ausgehend von einer Gesamtsumme von 303000 Euro diesen Bahnhof zu bauen“, erläuterte Markus Baran (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Planung, Bau- und Straßenwesen der Gemeinde Ebergötzen, zu Beginn der Sitzung. Das Gremium habe entschieden, einen entsprechenden Antrag bei der LNVG zu stellen, der bis zum 31. Mai dort eingegangen sein müsse. Durch Änderungen in der Planung seien die ursprünglich gedachten Kosten nicht zu halten gewesen. „Bei einem positiven Bescheid würden die Planungen weitergeführt, die Maßnahme ausgeschrieben und im kommenden Jahr ab Sommer ausgeführt“, betonte Ballhausen.

Mittel werden voraussichtlich Anfang 2019 bewilligt

623000 Euro seien „zuwendungsfähig“ durch die LNVG, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Der Eigenanteil für die Gemeinde Ebergötzen und die Samtgemeinde Radolfshausen liege bei 44075 Euro. Die LNVG werde voraussichtlich im Januar oder Februar 2019 die Mittel bewilligen, betonte Verwaltungsvertreterin Hiltrud Bartus-Deutsch.

Die Mitglieder des Gremiums stimmten der vorgelegten Planung über die Errichtung der Bushaltestelle an der Seeburger Straße und der vorgelegten Kostenschätzung in Höhe von 680000 Euro mit Finanzierungsplan, die Bestandteile des Beschlusses sind, für die Beantragung der Landesmittel bei der LNVG zu. Die Verwaltung beauftragten sie, die entsprechenden Mehrkosten in den Nachtragshaushalt beziehungsweise in die Finanzplanung des Jahres 2019 über Verpflichtungsermächtigungen sicherzustellen. Die abschließende Beratung im Rat soll nach Bewilligung des Zuwendungsbeschlusses erfolgen.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Radolfshausen Tempolimit und höhere Freibadpreise - Gemeinderat Seeburg will Tempo 30 in Bernshausen

Der Gemeinderat Seeburg hat sich während seiner jüngsten Sitzung mit einer Erhöhung der Gebühren für das Freibad und den Minigolfplatz beschäftigt. Zudem stand ein Antrag auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 für die Ortsdurchfahrt Bernshausen auf der Tagesordnung.

21.05.2018

Eine perfekte Vorplanung und die tatkräftige Unterstützung durch Mitglieder des Kirchenvorstands sowie des Kirchengemeinderats machten es möglich: Die erste neue Glocke, die Patronatsglocke, wurde am Mittwoch in den Turm der Seulinger Kirche gehievt.

19.05.2018
Radolfshausen Feuerwehreinsatz in Waake - Zwei Gartenlauben abgebrannt

Zwei Gartenlauben auf einem Gartengrundstück in Waake sind am Dienstagnachmittag bei einem Brand abgebrannt. Das hat die Polizei Duderstadt mitgeteilt.

15.05.2018
Anzeige