Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Holzerode bereitet sich auf Schüttenhoff vor
Die Region Radolfshausen Holzerode bereitet sich auf Schüttenhoff vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 07.03.2019
Barrikadensturm beim Schüttenhoff 2012 in Holzerode Quelle: Peter Heller
Holzerode

Der Schüttenhoff versetzt den Ort in einen Ausnahmezustand. Marodierende Banden haben Holzerode besetzt und Barrikaden errichtet. Diese müssen erstürmt werden – in historischen Uniformen. Das Fest hat bereits eine lange Tradition. „Der erste Schüttenhoff neuer Art ist 1969 gefeiert worden“, erzählt Jan Bährens, stellvertretender Vorsitzender des Vereins „Unser Holzerode“. Davor sei die Veranstaltung, die im 18. Jahrhundert entstanden sei, bis 1913 etabliert gewesen. Damals sei die Organisation allerdings etwas kurzfristiger gewesen. „1913 wurde der Termin vier Wochen vorher bekannt gegeben“, berichtet Bährens.

Achte Auflage

In der heutigen Zeit steht der Ausrichtungstermin deutlich vorher fest. Doch musste für die achte Auflage ein neues Organisationsteam gefunden werden, wie die Vereinsvorsitzende Clara Libal erzählt. „Durch die Idee der Demografiebeauftragten des Landkreises Göttingen hatten wir eine Versammlung der Vereine im Dorf.“ Damals habe auch die Frage zur Diskussion gestanden, wer den Schüttenhoff organisiert. „Ich dachte zunächst noch, wir schaffen das ohne Verein“, sagt sie.

Barrikadensturm beim Schüttenhoff 2012 Quelle: Peter Heller

Heimatabend

Für eine Einzelperson sei die Ausrichtung eines solchen Events aber zu unsicher, ergänzt Bährens. Man könne als Verein Versicherungen abschließen, andere Leute beauftragen und auch Spendenquittungen austellen. „Und sollte am Ende Geld übrig bleiben, werden wir weitere Veranstaltungen dadurch finanzieren.“ Geplant sei zum Beispiel ein plattdeutscher Abend, denn Unser Holzerode sei als Heimatverein mit den Aufgaben Heimatpflege, Heimatgeschichte, Ortsgestaltung und Bildungsarbeit gegründet worden. „Wir wollen den Verein auch nach dem Schüttenhoff am Leben erhalten“, sagt Libal.

Junger Vorstand

„Unser Holzerode“ wird von einem jungen Vorstand geleitet mit einem Altersdurchschnitt von deutlich unter 40 Jahren. Außer den beiden Vorsitzenden zählen noch Kassenwartin Annika Reiter, Schriftführer Oliver Libal und Pressewartin Janina Behmke dazu. Für den Schüttenhoff haben sie weitere Mitstreiter gefunden. Mehr als 30 Dorfbewohner beteiligen sich an den Vorbereitungen. Dabei seien sie vor allem für die Gesamtstruktur zuständig, denn die einzelnen Züge, die sich beteiligen, organisieren sich selbst. Die Pioniere und die Jungpioniere zum Beispiel hätten bereits ihre Musterung abgehalten.

Barrikadensturm beim Schüttenhoff 2012 Quelle: Peter Heller

Barrikadenbeauftragte

„Als junger Vorstand sind wir froh, dass uns die alten erfahrenen Hasen unterstützen“, sagt Clara Libal. Das seien vor allem Holger Bährens, Wolfgang Buss, Lothar Becker und Wolfgang Schilling. „Wir können bei ihnen immer nachfragen“, so Jan Bährens, „denn viele Sachen können wir noch nicht wissen.“ Mit Ortsbrandmeisterin Marina Rosenhagen sei auch erstmals eine Barrikadenbeauftragte dabei, berichtet Libal. Früher seien gern Engpässe für die Barrikaden gewählt worden. „Dann haben aber nur die etwas gesehen, die vorn im Zug mit dabei waren“, so die Vorsitzende. Das solle in diesem Jahr publikumsfreundlicher gestaltet werden.

Fest der Gleichberechtigung

Der Schüttenhoff 2019 werde auch ein Fest der Gleichberechtigung, sagt Clara Libal. So dürften auf die Scheibe der Junggesellen erstmals auch Junggesellinnen schießen. Auch bei den Jungpionieren dürfen Mädchen mitmarschieren. Darüber hinaus seien erstmals auch zwei der Richter, die Vergehen während des Barrikadensturms ahnden, weiblich. „Der Schüttenhoff wird anders, aber bestimmt schön“, ist die Vorsitzende überzeugt.

Programm

Donnerstag, 27. Juni 19 Uhr Kulturabend

Freitag, 28. Juni

14 Uhr Seniorennachmittag der Samtgemeinde Radolfshausen, 18 Uhr Kinderdisco, 20 Uhr Discoabend

Sonnabend, 29. Juni

13 Uhr Unterkreisschützenfest, 16 Uhr Kindernachmittag, 20 Uhr Festball mit der Band Jukebox Sixx

Sonntag, 30. Juni

9 Uhr Historisches Barrikadenstürmen, 14 Uhr Manöverball

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Radolfshausen Abzeichen der Jugendfeuerwehren - „Jugendflamme“ für junge Kameraden

Insgesamt 73 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus der Region haben das Leistungsabzeichen „Jugendflamme“ verliehen bekommen. Dafür mussten sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

06.03.2019
Radolfshausen Fasching am Rosenmontag im Pfarrheim - Zwölf Frauen sorgen für Lacher in Seulingen

Die Katholische Frauengruppe und die Faschingsfrauen sorgen in Seulingen in jedem Jahr für ein buntes Karnevalsprogramm. Die dritte Aufführung ist am Rosenmontag im Pfarrheim über die Bühne gegangen.

06.03.2019

Geschichten von Wilhelm Busch sind in Ebergötzen über historische Telefone zu hören. Für eine Audio-Ausstellung in der Mühlenscheune der Busch-Mühle haben Persönlichkeiten aus der Region ihre Lieblingsstücke vorgelesen.

05.03.2019