Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Piraten legen nach
Die Region Radolfshausen Piraten legen nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 23.02.2016
Von Kuno Mahnkopf
Nicht die Piraten hätten die Öffentlichkeit darüber informiert, dass die Nachbarin des Hofes Bauamtsmitarbeiterin ist, sondern der Landrat selbst, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes. Quelle: dpa (Symbolbild)
Waake

Nicht die Piraten hätten die Öffentlichkeit darüber informiert, dass die Nachbarin des Hofes Bauamtsmitarbeiterin ist, sondern der Landrat selbst, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes. Die Piraten hätten nur davon gesprochen, die Nachbarin des Hofes arbeite beim Landkreis.

Als Landrat sei Reuter zuständig, im Verdachtsfall eine unabhängige Untersuchung einzuleiten. Das habe er auch getan. Warum er hinterher den Piraten mangelnde Verantwortung vorhalte, sei nicht nachvollziehbar. Der Verdacht habe sich aus der Behauptung des Landkreises ergeben, Waake mache eine stadtähnliche Entwicklung durch: „Dies diente als Grundlage für Forderungen an die Eigentümer des seit 200 Jahren bestehenden Bauernhofes, die durchaus als Schikanen bezeichnet werden können.“

Es stelle sich die Frage, ob nicht das Bauamt für eine solche Klassifizierung zuständig sei. Als problematisch betrachtet es der Kreisvorstand der Piraten auch, dass ein Tüv-Gutachten nicht vom Kreis anerkannt worden sei: „Was ist dort im Kreishaus los?“.

Keinerlei Ansatz für eine Stellungnahme zu den Äußerungen der Piratenpartei sieht der Landkreis. „Irreführende Informationen werden wiederholt, fragwürdige Bezichtigungen umetikettiert“, sagt Kreissprecher Ulrich Lottmann: „Die Absicht dahinter ist durchschaubar.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!