Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Rock unterm Hünstollen in Holzerode
Die Region Radolfshausen Rock unterm Hünstollen in Holzerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 13.04.2018
Pinski aus Köln im vergangenen Jahr bei Rock am Hünsstollen. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Holzerode

Das Festival „Rock unterm Hünstollen“ zugunsten der häuslichen Kinderkrankenpflege Kimbu geht am Sonnabend, 16. Juni, in Holzerode mit sechs Bands in Runde acht. Auf dem Gelände am Grillplatz spielen Pussy Sisster, Suzen’s Garden, Augen auf, Rekkorder, Rock Seven und Waldmeister ist Retro.

2011 riefen Frank und Ulrike Ronge das Festival ins Leben. „Wir wollten von Beginn an Kimbu unterstützen“, erzählt Frank Ronge. Die Kinderkrankenpflege leiste sehr gute Arbeit und sei dabei auf Spenden angewiesen. Der häusliche Pflegedienst versorge ausschließlich schwerkranke Kinder und Jugendliche in einem Umkreis von 90 Kilometern um Göttingen. Mit dem Konzert sollte Geld für Kimbu gesammelt werden. Rund 300 bis 400 Besucher seien jedes Jahr wieder zum Grillplatz gekommen, wobei im vergangenen Jahr sogar erstmals knapp mehr als 400 gezählt wurden.

Bandbewerbungen aus dem Ausland

Die Auftrittsmöglichkeit beim Benefizfestival in Holzerode habe sich schnell herumgesprochen, berichtet Ulrike Ronge. „Während der Vorbereitungen zum ersten Konzert haben wir noch Bands in der Nähe angesprochen, aber bereits für das zweite haben sich die Bands bei uns beworben.“Dabei gebe es keine Gage. „Wir zahlen nur das Fahrtgeld.“ Sie habe sogar schon Bewerbungen aus Wien und aus Russland bekommen. Die habe sie allerdings nicht angenommen.

„Rockig, aber nicht zu extrem“

Das „Rock unterm Hünstollen“ biete eine Plattform für Rockbands aus Deutschland, erklärt Ulrike Ronge. „Bei der Auswahl stimme ich mich dann auch mit meiner Tochter Julia ab.“ Ein Kriterium sei natürlich auch, dass die Musik den Organisatoren gefalle. „Rockig, aber nicht zu extrem“ sollten die Klänge sein, so die Organisatorin.

Wacken-erprobt: Pussy Sisster

Wacken-erprobt treten Pussy Sisster aus Karlsruhe als Headliner des Festivals auf. Fernsehpräsenz hatten die Rock‘n‘Roller, die dem Glamrock, Sleazerock oder auch „Hairmetal“ zuzuordnen sind, auch im Vox-Auswanderer-Magazin „Goodbye Deutschland“.

Ihre Alben, zuletzt „Arrogance“ aus dem Jahr 2015, erhielten durchaus gute Kritiken. Und ihre Live-Qualitäten stellten sie kürzlich erst wieder im Vorprogramm von Steel Panther unter Beweis.

Melodisch progressiv: Suzen‘s Garden

Melodischen Progressive Rock bringen Suzen‘s Garden auf die Bühne in Holzerode. Die Wolfsburger Band stellt dabei immer auch sozialkristische Aussagen in den Mittelpunkt ihrer Texte. Dabei werden die Medien wie TV, Radio, Social Media und auch die Informationsflut durch die Smartphones beleuchtet.

Zum dritten Mal Augen auf

Augen auf heißt es bereits zum dritten Mal beim „Rock unterm Hünstollen“. „Augen auf aus Hann. Münden haben bereits auf unseren ersten beiden Konzerten gespielt“, sagt Frank Ronge. Bei ihrem dritten Auftritt hat die Indie/Punk-Band ihr aktuelles Album „Aurich“ im Gepäck, das sie als „konsequente Weiterführung ihres Sounds“ beschreiben: „härter, eingängiger, emotionaler, melodiöser, direkter, wütender und nachdenklicher“.

Eingängig und energiegeladen: Rekkorder

„Eingängigen und energiegeladenen Alternative-Rock“ spielen die Hamburger Rekkorder nach eigenen Angaben. Im Mittelpunkt steht dabei die Stimme der kolumbianischen Sängerin Nina Lucia. Im November veröffentlichte die Band ihr Debütalbum „Breaking Silence“.

Partystimmung: Rock Seven

Für Partystimmung auf dem Grillplatz in Holzerode will die Gillersheimer Coverband Rock Seven sorgen. Die Bandbreite des Repertoires reicht dabei von The Eagles über Bruce Springsteen, U2 und Status Quo bis zu Midnight Oil und AC/DC.

Zu zweit: Waldmeister ist Retro

Waldmeister ist Retro ist ein Duo aus Berlin. Nur mit Schlagzeug, Gitarre und Gesang wird das Festival eröffnet. Den beiden Musikern stellen dabei ihre Spielfreude in den Mittelpunkt ihrer rockigen Darbietung.

Tombola

Wie in den vergangenen Jahren werde es beim „Rock unterm Hünstollen“ auch dieses Mal eine Tombola geben, sagt Ulrike Ronge. Zu gewinnen gebe es unter anderem Gutscheine und hochwertige Werbeartikel. Einige Preise sollen gesondert verlost werden, darunter ein Mountainbike und ein Motorradschutzhelm.

„Unsere Sponsoren haben uns auch in diesem Jahr wieder kräftig unterstützt“, berichtet die Organisatorin. Unterstützung erhalte das Team am Festivaltag auch von der Freiwilligen Feuerwehr Holzerode sowie von den Johannitern aus Göttingen.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Ebergötzen will die Straßenbeleuchtung in beiden Ortsteilen komplett auf LED umrüsten. Mit dem Stand der Planung haben sich die Mitglieder des Ausschusses für Planung, Bau und Straßenwesen und Hochwasserschutz während ihrer jüngsten Sitzung beschäftigt.

15.04.2018
Radolfshausen Wettbewerb „Unser Dorf fährt elektrisch“ - Mit E-Carsharing zum Einkaufen?

Carsharing mit Elektroautos soll ein Wettbewerb des Landkreises Göttingen derzeit bekannter machen. 25 Dörfer bemühen sich deshalb, Nutzungsmodelle zu entwickeln – was nicht immer ganz einfach ist.

10.04.2018

Ein Sprinterfahrer ist am Sonnabend auf der B27 in den Gegenverkehr geraten. Drei Frauen wurden bei dem Unfall verletzt.

02.04.2018
Anzeige