Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Ein Dorf sieht bunt
Die Region Radolfshausen Ein Dorf sieht bunt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 05.04.2017
Viel Zeit und Mühe haben Edda Burchardt und ihr Team für den Osterbrunnen aufgebracht.  Quelle: ku
Anzeige

Die meisten Eier hat Burchardt, die in der Seniorenarbeit aktiv ist, gemeinsam mit Martha Bodmann, Waltrud Goldmann und Rita Merten selbst mit Mustern und Motiven bemalt, lackiert und aufgefädelt. Um den Nachschub an ausgepusteten Eiern zu sichern, hat die emsige Truppe um die 78-Jährige ein Netzwerk im Dorf aufgebaut und Backaktionen im Blick. Darüber hinaus wurden aus Buchsbaum und Koniferen rund 35 Meter Girlanden gewickelt und mit Eierketten drapiert, als „Stoßdämpfer“ für die dünnhäutige Materie dienen Moosgummi-Klötze.

 Schon vor vielen Jahren hatte Burchardt die Idee, den Osterbrunnen-Brauch auch in Seeburg umzusetzen. Einen letzten Anstoß, das Projekt auf dem 2012 umgestalteten Seeburger Dorfplatz umzusetzen  lieferte dann der Gieboldehäuser Osterbrunnen. Burchardt traf sich mit der Gieboldehäuserin Ursel Runge und holte sich Tipps.

Kranz aus Taubeneiern

Die Zahl der kunterbunten Eier ist von 900 im Vorjahr auf rund 1100 angewachsen. Erstmals wurden Eingangsportal und Strauchwerk des Dorfplatzes mitgeschmückt, beim Aufhängen und Drapieren hat Anwohner  Benno Hann geholfen. Auch die Eierketten der Kindergarten-Kinder und der Messdiener wurden wieder aufgehängt, neu hinzugekommen ist ein Kranz mit Taubeneiern.

 Ebenfalls neu ist die Hasenfamilie aus Holz, die Burchardt als Hingucker vor allem für die Kinder auf eigene Kosten erworben hat. Die Hasenwerkstatt mit kleinen Bäumen und Bänken wurde auf einer Hartfaserplatte als Brunnenabdeckung befestigt, darüber Hackspäne verteilt. Gefertigt hat die Hasen Wilfried Schmidt aus Bernshausen, der Mitglied des Heimat- und Verkehrsvereins ist.

Zwischen Ostern und Pfingsten soll der Dorfplatz wieder abgeschmückt werden, sagt Burchardt. Die Deadline für die österliche Outdoor-Dekoration hängt davon ab, wie lange sich Buchsbaum und Thuja halten. Anschließend verschwinden die Ostereier wieder in Kartons und werden von Burchardt in ihrem Haus gelagert – bis zum nächsten Jahr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige