Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Kinder bringen Segen
Die Region Radolfshausen Kinder bringen Segen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.01.2017
17 Mädchen und Jungen waren in Seeburg an der rund zweieinhalbstündigen Aktion beteiligt. Quelle: Heller
Anzeige
Seeburg

Die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und neun Jahren trafen sich am Sonntagvormittag im örtlichen Pfarrheim. Dort legten sie ihre Gewänder an. Danach versammelten sich die kleinen Könige vor dem Eingang und stimmten die erste Strophe des Liedes „Geh, geh, geh“ an. Teilnehmer sprachen anschließend den Segensspruch und schrieben das Segenszeichen „20*C+M+B*17 mit Kreide über die Tür.

Aufgeteilt in sechs Gruppen starteten sie zu ihren Touren durch den Ort. Die Sternsinger gingen zu jedem Haus, ein Kind klingelte. Meistens dauerte es nur wenige Sekunden und manchmal auch fast eine Minute, bis ein Hausbewohner die Tür öffnete. Nach Segensspruch und Segenszeichen steckten die Besuchten einige Münzen oder Geldscheine in die Sammelbüchse, die abwechselnd ein Gruppenmitglied trug.

„Die meisten Leute sind froh, dass wir kommen“, sagte Elias, der bereits zum achten Mal dabei ist. Um sich gegen die Kälte zu schützen, trug er Handschuhe und Schal.  „Ich mache mit, damit arme Kinder etwas zu essen haben und in die Schule gehen können“, begründete er seine Motivation.

„Den Segensspruch kann man schon auswendig“, erzählte Sophia. „Alle Teilnehmer haben sich im Vorfeld getroffen, dabei haben wir uns auch einen Film über Kenia angeschaut“, berichtete die Zwölfjährige. Sie sei „schon überrascht“ gewesen, wie die Kinder dort leben.

Kinder bekommen Süßigkeiten zugesteckt

Immer wieder bekamen die Mädchen und Jungen neben einer Spende für die Sternsinger-Aktion auch Süßigkeiten zugesteckt, die nach einem gemeinsamen Essen am Ende unter allen Teilnehmern aufgeteilt worden. Lenya freute sich, „dass man mal rauskommt“ und bei seinem Rundgang gleichzeitig für bedürftige Kinder sammeln könne. Der Elfjährigen fiel auf, dass im Ortskern die meisten Menschen den Segensspruch mit Kreide an die Tür geschrieben bekommen wollten, während im Neubaugebiet eher Aufkleber bevorzugt würden. Andrea Germerott, zusammen mit Tanja Gleitze und Patricia Heine ehrenamtliche Sternsinger-Betreuerin hofft, dass sich langristig genügend Kinder und Jugendliche freuen, die als Sternsinger unterwegs sein wollen: „Einmal im Jahr sich für Kinder auf den Weg zu machen, egal was für Wetter ist, das ist nicht zuviel verlangt.“

Empfang und Einholungsmesse

Eine Einholungsmesse zur Rückkehr aller Sternsinger der Duderstädter Pfarrgemeinde St. Cyriakus beginnt am Montag, 9. Januar, um 18 Uhr in der Basilika. Zuvor gibt es für die Teilnehmer der diesjährigen Aktion um 16 Uhr einen Empfang im Rathaus. Auch in der Katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Nesselröden gibt es eine Heilige Messe zur Rückkehr der Sternsinger. Die Messe beginnt um 10.30 Uhr in der Desingeröder Kirche.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Radolfshausen Neujahrsanschwimmen der DLRG im Seeburger See - Eisiges Vergnügen mit Rekord

Das 13. Neujahrsanschwimmen hat am ersten Tag im neuen Jahr mehr als 400 Schaulustige an den Seeburger See gelockt. Nach sechs eisfreien Jahren mussten Strömungsretter der DLRG dieses Mal den Eischollen mit der Axt zu Leibe rücken, um Platz zu schaffen für ein unbeschwertes Neujahrsspektakel.

04.01.2017
Radolfshausen 400 Gäste feiern auf dem Campingplatz am Seeburger See - Zünftiges Fest auf der Alm

Rund 400 Gäste haben auf der Seeburger Silvester-Alm ins neue Jahr reingefeiert. Bereits zum dritten Mal organisierten die Campingplatz- und Gaststättenbetreiber Deborah und Ralph Liemburg das Event, diesmal mit Livemusik von der Eisenbrecher-Partyband und dem holländischen Duo Weima & van der Werf.

04.01.2017
Radolfshausen DLRG inszeniert wieder eiskalte Gaudi am Neujahrstag - Neujahrssprung in den Seeburger See

An einer liebgewordenen Tradition mit fremdfröstelnden Zuschauern hält die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Eichsfeld fest. Am 1. Januar um 14 Uhr fällt auf dem Freibadgelände am Seeburger See wieder der Startschuss für das Neujahrs-Anschwimmen.

Kuno Mahnkopf 02.01.2017
Anzeige