Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Ende der Lemshäuser Feuerwehr
Die Region Rosdorf Ende der Lemshäuser Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.09.2017
Anzeige
Lemshausen

Die Ortsfeuerwehr von Lemshausen steht vor einer Reihe von Problemen: So enden die Amtszeiten des Ortsbrandmeisters und des stellvertretenden Ortsbrandmeisters im Januar 2018, eine Verlängerung ist in beiden Fällen nicht möglich. Eine Jugendfeuerwehr gibt es nicht. Aufgrund der Bevölkerungsverhältnisse in Lemshausen mit seinen 275 Einwohnern ist abzusehen, dass sich die Personalsituation auf lange Zeit nicht verändern wird, meint die Gemeinde Rosdorf. Damit sind die Voraussetzungen der Feuerwehrverordnung nicht erfüllt.

Die Ortsfeuerwehr Lemshausen ist eine Feuerwehr mit Grundausstattung. „Zurzeit werden zwar noch 20 Aktive in der Statistik geführt, diese muss allerdings überarbeitet werden“, heißt es in einer Beschreibung der Gemeinde Rosdorf. „Sieben der dort aufgeführten Einsatzkräfte sind nicht mehr in der Ortschaft wohnhaft. Zwei Mitglieder sind in diesem Jahrbeziehungsweise werden Anfang nächsten Jahres altersbedingt aus dem aktiven Dienst ausscheiden.“ Zudem ist die Einsatzabteilung überaltert, elf elf Einsatzkräfte sind im Alter von 50 bis 63 Jahren. Im Rosdorfer Feuerwehrbedarfsplan, erstellt im vorigen Jahr, wurde bereits festgestellt, dass die Tagesalarmsicherheit nicht mehr gegeben ist und wegen der Struktur der Einsatzabteilung die Feuerwehr aufgelöst werden muss.

Die Möglichkeit, statt der Feuerwehr eine Löschgruppe einzurichten, sieht die Gemeindeverwaltung nicht. Die verbleibenden Einsatzkräfte könnten sich der Ortsfeuerwehr Mengershausen anschließen.

Nur 500 Meter von Mengershausen entfernt

Die Auflösung der Feuerwehr würde sich unter anderem deshalb nicht gravierend auswirken, weil Lemshausen nur 500 Meter von Mengershausen entfernt liegt, meint die Rosdorfer Gemeindeverwaltung: „Vom Feuer-wehrhaus Mengershausen aus ist die Ortschaft Lemshausen schneller zu erreichen als bestimmte Objekte in der eigenen Ortschaft.“ Und: „Objekte, die aus Sicht des abwehrenden Brandschutzes besonders beachtet werden müssen existieren nicht.“

Die Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Lemshausen hat mittlerweile selbst über die Auflö-sung beraten. Die Versammlung erkannte an, dass die rechtlichen Voraussetzungen für den Bestand einer Ortsfeuerwehr nicht mehr gegeben sind. Die Stellungnahmen des Kreisbrandmeisters und des Gemeindebrandmeisters müssen noch eingeholt werden, erklärt die Rosdofer Gemeindeverwaltung.

Der Ortsrat von Lemshausen berät über die Auflösung der Ortsfeuerwehr in seiner Sitzung am Dienstag, 5. September. Die Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Lemshausen, Am Anger 7, beginnt um 20 Uhr.

Von r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Wochen früher als geplant wird der Bau des Kreisverkehrsplatzes bei Sieboldshausen abgeschlossen.

29.08.2017

Zum zweiten Mal nach 2015 hat der Kulturring Rosdorf ein Kulturfest veranstaltet. Während vor dem Gemeindezentrum in Rosorf zahlreiche Informationsstände aufgebaut waren, gab es im Zentrum mehrere musikalische Programmpunkte.

26.08.2017
Rosdorf Junggesellen richten Kirmes aus - Umzug und Tanz am Sonnabend

Der Junggesellenverein Mengershausen organisiert in diesem Jahr die Mengershäuser Volkskirmes.

28.08.2017
Anzeige