Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Freiluft-Schwimmen im Mai
Die Region Rosdorf Freiluft-Schwimmen im Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 07.04.2018
Schwimmmmeister Christian Friedrich (vorne) und Saisonarbeiter Erich Paulukat machen im großen Becken des Freibades am Brauweg klar Schiff. Quelle: Niklas Richter
Göttingen

Die Arbeiten im Weender Freibad sind in Verzug. Dennoch: „Wir hoffen, dass wir im Juni und zum Start der Sommerferien öffnen können”, sagt Alexander Frey von der Göttinger Sport- und Bäder GmbH (GöSF). Das Freibad am Brauweg wird bereits seit drei Wochen fit für die Saison gemacht. Geöffnet werden soll im Mai.

Weender Freibad soll in den Ferien geöffnet sein

Alle drei Göttinger Freibäder sollen den Schwimmern in diesem Jahr wieder zur Verfügung stehen. Das Weender Freibad gleicht derzeit allerdings noch einer Baustelle. „Wir sind jetzt voll am Bauen, müssen aber eine ordentlichen Rückstand aufholen”, so Frey.

Dank der frostigen Wetterverhältnisse bis vor wenigen Tagen hätten viele Arbeiten nicht ausgeführt werden können. Zurzeit, so Frey weiter, werden dort Leitungsgräben erstellt. In den Becken müsse noch die Beckensohle aus Estrich gegossen werden, die Betonwände wurden bereits vor dem Winter hochgezogen.

„Wenn dann erst einmal die Folien eingezogen werden, dass sieht es auch wie ein Schwimmbad”, so der GöSF-Chef. Auch an den Umkleidegebäuden werde parallel gearbeitet, die Mitglieder des Fördervereins kümmern sich zudem um den Sprungturm. „Ganz am Schluss kommen dann die Landschaftsarbeiten”, sagt Frey. Insgesamt werden rund drei Millionen Euro in das neue Bad investiert.

Brauweg-Bad startet mit Kanu-Polo-Wettbewerb am 4. Mai

Im Freibad am Brauweg steht der Zeitplan: „Wir haben am Wochenende ab dem 4. Mai und an dem Wochenende davor hier den Kanu-Polo-Wettbewerb”, sagt Schwimmmeister Christian Friedrich. Bis dahin müsse das Freibad einsatzbereit sein - wenn auch noch bei kühlem Wasser. Friedrich rechnet damit, dass die Saison für Schwimmer dann „in der dritten Maiwoche” beginnt. „Wir gehen derzeit von Himmelfahrt aus”, so der Brauweg-Schwimmmeister.

Sein Team ist seit drei Wochen mit den Arbeiten beschäftigt, aber auch hier ging es erst nach dem Frost richtig los. Das Wasser ist abgelassen, die Becken werden jetzt gekärchert. Laut Frey sind keine grundlegenden Sanierungen nötig, Pumpen wurden repariert, die Leitungen werden wieder angeschraubt, und einige „Schönheitsreparaturen” ausgeführt.

Grone Bad startet, wenn das Wetter stabil ist

Ähnlich sieht es im Groner Naturbad aus. Auch in dem Bad, das im vergangenen Jahr zehn Jahre bestand, stehen jetzt kleinere Reparatur- und die üblichen Saisonarbeiten an. Wann das Groner Bad öffnet, ist noch völlig offen. „Wenn das Wetter länger so bleiben sollte, wie es für das kommende Wochenende angesagt ist, dann gehen wir früh an den Start”, sagt Frey. In diesem Jahr wird in Grone ein neuer Kioskpächter die Besucher bewirten.

Freibad Rosdorf plant Saisonstart Anfang Mai

Voll im Zeitplan sind die Vorbereitungsarbeiten im Freibad Rosdorf. „Wir lassen gerade das Wasser in die Becken“, sagt Schwimmmeister André Bötte. Am Donnerstag, 5. April, beginnt der Vorverkauf für die Saisonkarten im Rosdorfer Freibad (Donnerstag 14 bis 17, und Freitag 10 bis 13 Uhr mit Kaffe und Kuchen für die Kunden). Wann dann das Badebetrieb startet, ist noch offen. „Wir hoffen, in der ersten Maiwoche, aber dazu muss das Wetter passen“, so Bötte.

EBB Investiert 70 000 Euro in das Duderstädter Freibad

Das Vollmondschwimmen war eines der Highlights in der vergangenen Badesaison. Quelle: Christoph Mischke

Modernisierungen und Umbauten auch in Duderstadt: Dort wird derzeit das Freibad für die Saison fit gemacht. Außer Verschönerungsarbeiten plant die zuständige Eichsfelder Blockheizkraftwerk und Bäder (EBB)-Gesellschaft Erweiterungen – unter anderem soll künftig eine Hüpfburg die jungen Besucher erfreuen.

Derzeit beginnen in Duderstadt laut EBB-Geschäftsführer Markus Kuhlmann die üblichen Instandsetzungen, was unter anderem das Erneuern von Fliesen sowie Baum- und Strauchschnitt umfasse. „„Die Schäden der vergangenen Frost- und Sturmperiode halten sich in Grenzen und liegen auf dem Vorjahresniveau“, so Kuhlmann.

Hüpfburg ersetzt Klettergestell

Außerdem investiert die EBB nach seinen Angaben etwa 70 000 Euro in Modernisierungen und Ausbauten: Ein größerer Posten ist dabei die Anschaffung einer Hüpfburg, die nahe des Eltern-Kind-Bereichs aufgebaut werden soll – allerdings nur an „schönen Tagen“, so Kuhlmann. Die Hüpfburg ersetze das im vorigen Jahr nach einem Sturmschaden angeschaffte Holzklettergestell, kündigte er an. „Kleine Gäste können die Hüpfburg dann kostenlos nutzen.“

Wichtig sind ihm zufolge auch die Arbeiten am Nichtschwimmerbecken: Dessen Filtertechnik müsse komplett erneuert werden, um die gesetzlichen Grenzwerte weiter einhalten zu können. „Die aktuelle Filteranlage stammt noch auch den späten 1970er-Jahren und ist komplett abgängig“, so der EBB-Geschäftsführer.

Auch plane die EBB, neben dem Nichtschwimmerbecken eine überdachte und befestigte Terrasse auf Höhe des Schwimmmeisterpavillons einzurichten. Diese solle die bisherigen Bistroaußenflächen ergänzen. All diese Investitionen tätige die EBB aus eigenen Mitteln, betonte Kuhlmann.

Vorerst keine Minigolfanlage

Auf eine Minigolfanlage müssen Duderstädter Freibadgänger hingegen vorerst verzichten. Es müssten noch Fragen bezüglich des Hochwasserschutzes geklärt werden, sagte Kuhlmann. Zudem sei das Vorhaben auch von den Plänen für den Ersatzneubau des Hallenbads in Verbindung mit dem Futuring-Vorhaben von Hans-Geschäftsmann Georg Näder abhängig.

Abseits dessen kündigt Kuhlmann an, im Duderstädter Freibad weiterhin Raum für Veranstaltungen bieten zu wollen. „Aufgrund der Erfahrungen der letzten beiden Jahre werden wir einige feste Termine aber auch flexible Events anbieten, um die Schönwetterperioden bestmöglich auszunutzen“, sagte Kuhlmann. Dazu gehöre auch, dass das Freibad an Tagen, an denen Mittags das Thermometer 30 Grad überschreite, bis zum Sonnenuntergang geöffnet haben soll.

Zahlreiche Veranstaltungen geplant

Fest stehe bisher die Teilnahme an der Duderstädter Musiknacht am 2. Juni, das Schools-Out-Schwimmen am 27. Juni sowie zwei Termine für das Vollmondschwimmen am 28. Juni und am 26. August. Am 6. und 7. Oktober können beim Hundeschwimmen Vierbeiner das kühle Nass ausprobieren. Zudem soll es laut Kuhlmann auch 2018 wieder die Poollounge geben.

Die Freibadsaison in Duderstadt soll nach aktuellen Plänen am 14. Mai beginnen. Das Hallenbad schließt allerdings schon am 29. April, weil die EBB Kuhlmann zufolge etwa zwei Wochen benötigt, um Anlagenteile des Hallenbades im Freibad einzubauen und in Betrieb zu nehmen.

Weitere Freibäder im Landkreis:

Das Naturschwimmbad am Seeburger See soll ab 12. Mai geöffnet sein. Je nach Wetterlage könne sich der Termin aber verschieben, so die Gemeindeverwaltung.

Die Badesaison im Duderstädter Freibad startet am 14. Mai.

Der Badebetrieb im Erlebnisbad Dransfeld soll ab dem 19. Mai möglich sein.

Das Ratsburgbad Reyershausen wird voraussichtlich ab dem 13. oder 20. Mai geöffnet sein.

Das Waldschwimmbad Reiffenhausen, Gemeinde Friedland, wird am 26. Mai. 2018 in die neue Saison starten.

Das Freibad in Sudheim will voraussichtlich am 19. Mai öffnen. Abhängig vom Wetter kann es dem Förderverein zufolge aber zu einer Verschiebung auf dem 26. Mai kommen.

Ein genauer Termin steht für das Bergbad Northeim nach Angaben der Northeimer Stadtverwaltung noch nicht fest. Bisher habe das Freibad meist ab Mitte Mai geöffnet.

Das Hochbad in Hann. Münden plant, am 5. Mai wieder für Gäste geöffnet zu sein.

Das Freibad im Aloha Aqua-Land in Osterode soll voraussichtlich Ende Mai eröffnen. Dies sei aber auch vom Wetter abhängig, so ein Mitarbeiter.

Von Britta Bielefeld

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rosdorf Lebensmittel-Diebe - Einbruch in Café

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Sonntag durch ein Fenster in ein Café an der Tiefenbrunner Straße in Mengershausen eingebrochen.

03.04.2018

Auch nach mehreren Rückschlägen wollen die Rosdorfer Ortspolitiker einen neuen Versuch starten, einen Kinder- und Jugendbeirat zu installieren. Dabei setzen sie jetzt aber auf ein neues Modell mit Erwachsenen und auf Vereine.

26.03.2018

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 sind am Sonntagnachmittag zwei Personen leicht verletzt. worden. Am Dreieck Drammetal sind nach Angaben der Feuerwehr in Rosdorf ein auf der mittleren Spur fahrender VW Passat und ein auf der linken Spur fahrender Hyundai ins Schleudern geraten.

19.03.2018