Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Ortsfeuerwehr Lemshausen löst sich auf
Die Region Rosdorf Ortsfeuerwehr Lemshausen löst sich auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 07.02.2018
Ehrungen bei der letzten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lemshausen Quelle: r
Anzeige
Lemshausen

Die Auflösung hatte sich in Lemshausen bereits seit Längerem angekündigt. Die rechtlichen Voraussetzungen sind nicht mehr gegeben: Es gibt nicht mehr genug aktive Mitglieder, um die geforderte Mindeststärke zu erreichen. Zudem liege der Altersdurchschnitt bereits bei 52 Jahren, eine Jugendfeuerwehr gebe es ebenfalls nicht mehr. Da neue Mitglieder somit nicht in Sicht sind, war das Ende alternativlos.

In einem kurzen Rückblick zog Werner Kalusche während der Versammlung Bilanz: Man habe sich stets zuverlässig um die Sicherheit der Mitbürger gekümmert. Bis zur Auflösung habe man zudem an den Wettkämpfen teilgenommen und selbst die Auflösung sei gut und geordnet abgelaufen.

Wieder am Anfang angekommen

Jetzt sei man wieder am Anfang angekommen, sagte Kalusche. Denn bereits vor der Gründung der Feuerwehr Lemshausen waren Lemshäuser in der Feuerwehr Mengershausen aktiv. Diese Chance sollte nun auch wieder genutzt werden.

Und auch auf der letzten und gut besuchten Jahreshauptversammlung gab es noch Ehrungen. So wurde Heiko Krasser vom Kreisbrandmeister Volker Keilholz für 40-jährigen aktiven Dienst geehrt. Und zum krönenden Abschluss bekam der langjährige stellvertretende Ortsbrandmeister Eberhard Reich von Gemeindebrandmeister Martin Willing das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber verliehen. Reich ist seit 1990 stellvertretender Ortsbrandmeister und zum Zeitpunkt der Auflösung in seiner fünften Amtszeit. Insgesamt blickt er auf 46 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr zurück.

Eine gute Nachricht gibt es für die Lemhäusern schließlich auch noch. Der Feuerwehrverein bleibt dem Dorf erhalten.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen 6000 Euro für Beratungsstelle „Phoenix“ - Rosdorfer Anwälte spenden für Gewaltprävention

Eine Spende von 6000 Euro hat die Kinder- und Jugendberatungsstelle „Phoenix“ von den Anwälten Stefan Kleinjohann und Dietmar Buschhaus bekommen. Die Beratungsstelle unterstützt Kinder, die von Gewalt betroffen sind. Das Geld ist für Prävention an Schulen gedacht.

06.02.2018

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen der Raststätte Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen sind am frühen Sonntagabend zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 34000 Euro.

08.02.2018
Rosdorf Göttinger Autobahnpolizei - Infos für Lkw-Fahrer zum Winterwetter

Die Göttinger Autobahnpolizei informiert beim „Truckerstammtisch“ zum Thema Schneelasten und Eisplatten auf LKW-Planen. Die Veranstaltung richtet sich an gewerbliche und private Fahrer.

05.02.2018
Anzeige