Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Rosdorf bekommt Kinder- und Jugendbeirat
Die Region Rosdorf Rosdorf bekommt Kinder- und Jugendbeirat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 11.09.2018
Am Montag tagte der Rosdorfer Gemeinderat im Gemeindezentrum. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Rosdorf

Eigentlich hatte der Rat bereits in einer der vergangenen Sitzung beschlossen, ein politisches Gremium für Minderjährige einzurichten. Diese Beschlüsse mussten allerdings zurückgenommen werden, da sie teilweise rechtswidrig waren. Zudem widersprachen sich die zugrundeliegendenden Anträge der Gruppe Grüne/Die Linke und der GuT-Fraktion.

So war unter anderem vorgesehen, dass ein Mitglied des künftigen Jugendbeirates in die Ortsräte entsendet werden sollte. Das allerdings ist laut Niedersächsischem Kommunalverfassungsrecht nur in Ausschüssen, nicht aber in Räten möglich. Formal bedenklich sei aus Sicht der Verwaltung auch, hauptamtlich Beschäftigten des Kinder- und Jugendbüros Mitgliedschaftsrechte in einem Beirat einzuräumen.

Bisherige Entscheidung aufgehoben

Auf Anregung der Verwaltung hob der Gemeinderat die problematischen Entscheidungen also auf und stimmte stattdessen über einen fraktionsübergreifenden Antrag ab. Dieser sei gegenüber dem Original „sehr weit zurückgenommen“, so Ursula Barking (Grüne). Das Ziel aber hat sich nicht verändert: Rosdorf will einen Kinder- und Jugendbeirat. Beschlossen wurde jetzt allerdings erst einmal, die Einrichtung eines Gremiums, das sich mit der Gründung eines solchen Beirates beschäftigen soll.

In einem ersten Schritt, der noch 2018 realisiert werden soll, treffen sich Vertreter der Fraktionen, der Verwaltung, des Jugendbüros und der Elterschaft aus Kitas und Schulen. Diese Arbeitsgruppe soll sich im Laufe des Jahres 2019 mit der Struktur und der Zusammensetzung des Beirats, den Wahlmodalitäten, den Kompetenzen und der Anbindung an den Gemeinderat beschäftigen.

„Im Sinne der Demokratie“

„Dieser Antrag ist im Sinne der Demokratie und im Sinne der jungen Menschen, die an Politik herangeführt werden“, so Barking. Diese Forderung sei nicht neu, aber in der heutigen Zeit sehr aktuell. Grundsätzlich widersprach ihr da keiner ihrer Ratskollegen. Allerdings blieben Detailfragen. So regte Christian Frölich (CDU) an, die Vereine als wichtige Akteure in der Jugendarbeit rechtzeitig an dem Prozess zu beteiligen.

Unterstützung bekam er dabei von Dieter Fröchtenicht (SPD): „Als wir das Thema Ende der 1980er – damals unter dem Titel Jugendparlament – diskutieren, haben wir den Fehler gemacht, die Verbände und Vereine außenvorzulassen.“ Es sei schwer gewesen, sie nachträglich mit ins Boot zu holen. Sein Fraktionskollege Volker Radisch fragte ergänzend, wo bei diesen ganzen Überlegungen die Jugendlichen bleiben. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass hier über ihre Köpfe hinweg etwas entschieden wird.

„Die Arbeitsgruppe sollte erst einmal starten“, plädierte Antragsteller Dieter Eikenberg (GuT) für eine schnelle Entscheidung. Anschließend könne die sich immer noch die notwendigen Experten dazu holen. Bernd Schütze (SPD) beschloss schließlich die Diskussion mit den Worten: „Das sollte heute der Auftakt sein.“ Der Rat folgte dem Antrag einstimmig. In eineinhalb Jahren soll es in der Gemeinde Rosdorf einen arbeitsfähigen und repräsentativen Kinder- und Jugendbeirat geben.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 1988 ragt ein kleiner Zipfel Göttingens bis nach Rosdorf hinein. Grund war die städtische Zuständigkeit für den dort gelegenen Schlachthof. Der aber ist seit Jahren geschlossen, die Flächen können also zurückgetauscht werden.

10.09.2018

Gegen eine 50-prozentige Erhöhung des Benutzungstarifs für Räumlichkeiten der Gemeinde Rosdorf hat sich der Ortsrat Lemshausen ausgesprochen. Eine stundenweise Vermietung sei nicht möglich.

07.09.2018
Rosdorf Haushalt der Gemeinde Rosdorf - Freibad Rosdorf weit über Plan

Die Entwicklung des Haushalts der Gemeinde Rosdorf ist in weiten Teilen erfreulich. Sehr viel besser als erwartet schneidet die Bilanz des Rosdorfer Freibads ab.

06.09.2018
Anzeige