Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Zwei Menschen bei Unfall auf Autobahn 7 verletzt
Die Region Rosdorf Zwei Menschen bei Unfall auf Autobahn 7 verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 05.02.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Rosdorf

Nach Angaben der Polizei war ein 74 Jahre alter Autofahrer aus Göttingen gegen 18 Uhr mit seinem Mercedes auf der A7 in Richtung Norden unterwegs. Um einem Opel-Fahrer das Überholen zu ermöglichen, wechselte er zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen von dem mittleren auf den linken Fahrsteifen. „Dabei übersah er offenbar einen herannahenden 20-jährigen Honda-Fahrer aus dem Landkreis Krefeld“, erklärte ein Sprecher der Polizei Göttingen. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich der 20-Jährige vom linken auf den mittleren Fahrstreifen aus. Dabei fuhr er auf den Opel Corsa auf. Durch den Aufprall wurde der Opel nach links geschleudert und kollidierte anschließend mit dem Mercedes. Der Opel kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stillstand. Der Honda prallte in die Mittelschutzplanke und blieb ebenfalls auf dem mittleren Fahrstreifen liegen. Der 74-Jährige konnte seinen Mercedes auf dem Standsteifen anhalten.

2,5 Kilometer Rückstau

„In dem Opel wurden die 30-jährige Fahrerin und der 32 Jahre alte Beifahrer aus der Gemeinde Rosdorf leicht verletzt“, berichtete der Sprecher am Montag weiter. „Nach dem Unfall kam es aufgrund einer einspurigen Verkehrsführung zu einem Rückstau, der in der Spitze 2,5 Kilometer lang war.“ Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 34000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Von Nadine Eckermann