Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
150-jähriges Bestehen beim Kreischorsingen

15 Chöre in der Eichsfeldhalle 150-jähriges Bestehen beim Kreischorsingen

Um dem Männergesangverein (MGV) Cäcilia Duderstadt einen besonderen Wunsch zu seinem 150-jährigen Jubiläum zu erfüllen, hat der Kreischorverband Südniedersachsen das Freundschaftssingen 2017 nach Duderstadt verlegt. 15 Chöre aus der Region boten ein abwechslungsreiches Konzert in der Eichsfeldhalle.

Voriger Artikel
Frieden, Freiheit und eine Währung
Nächster Artikel
Letztes Rathauskonzert der TKV-Saison
Quelle: Richter

Duderstadt. Bevor der musikalische Startschuss fiel, gab es Gratulationen zum 150. Geburtstag des MGV Cäcilia. Als einen nicht wegzudenkenden Bestandteil der Stadtkultur Duderstadts lobte Andrea Strüder, Vorsitzende des Kreischorverbandes Südniedersachsen, die kulturelle Bereicherung durch den MGV.

„Ein Verein, besonders ein Gesangverein, ist auch immer eingebunden in die örtliche Gemeinschaft als Teil der örtlichen Kultur und deren Träger“, sagte Strüder in ihrer Laudatio. Dem schloss sich der Duderstädter Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) als Schirmherr des Freundschaftssingens an. Heinrich Biermann nahm als Vorsitzender des MGV Cäcilia die Glückwünsche dankend an.

Große Vielfalt in der Eichsfeldhalle

Zudem hob er die Arbeit seines Stellvertreters Karl-Josef Gödecke hervor, der eine 40-seitige Festschrift verfasst hatte, in welcher er auf die 150-jährige Vereinsgeschichte zurückblickte, aber auch ein paar kritische sowie positive Gedanken für die Zukunft des Vereins formulierte. Wegen fehlendem Nachwuchs sei es die Aufgabe der Sangesbrüder, neue Sänger zu werben. „Das geht nur durch direktes Ansprechen, das hat auch schon bei anderen Vereinen wie dem MGV Seulingen und dem MGV Westerode funktioniert“, sagte Gödecke.

Das Programm in der gut gefüllten Eichsfeldhalle bot große Vielfalt. Den Auftakt gab der gemischte Chor Einigkeit aus Tiftlingerode mit dem Kanon „Singen wir ein Lied zusammen“. Im Lauf des Nachmittags wechselten traditionelle Chor- und Volkslieder wie das „Heideröslein“ vom MGV Cäcilia Duderstadt, „Schöner Frühling, komm doch wieder“, vom MGV Concordia Lindau zusammen mit dem gemischten Chor 4Klang sowie „Eine kleine Frühlingsweise“ vom MGV Cäcilia Werxhausen mit Shantys (More and more singers Moringen), Schlagern und modernen Pop-Songs ab.

Den Abba-Hit „Mamma mia“ bot der gemischte Chor Schwiegershausen, der Sinatra-Evergreen „My way“ war vom MGV Westerode zu hören, und der MGV von 1880 Seulingen ließ die unvergessenen Comedian Harmonists mit „“Hallo, was machst du heut´, Daisy?“ auferstehen. Durch das Programm führte Karl-Heinz Sermond.

Die Mitglieder, Frauen und Freunde des MGV Cäcilia Duderstadt hatten die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränken bewirtet und auch einen Sektempfang organisiert, was dankend angenommen wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt