Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
40 Kunsthandwerker als Frühlingsboten in St. Ursula-Schule

Ausstellung 40 Kunsthandwerker als Frühlingsboten in St. Ursula-Schule

Auf „Lichterzauber“ folgen „Frühlingsboten“: Bereits zum dritten Mal organisiert das Team um die Duderstädterin Ina Bickel in der Aula der Duderstädter St. Ursula-Schule die Frühlings-Ausstellung, die in diesem Jahr am ersten März-Wochenende stattfindet. Rund 40 Kunsthandwerker sind dabei.

Voriger Artikel
Schützen in Bilshausen feiern 400. Geburtstag
Nächster Artikel
Ungewöhnlicher Unfall: Am Kreisel abgehoben

Blick auf das nahende Osterfest: Kunstvoll bemalte Eier in allen Größen werden bei der Frühlings-Ausstellung gezeigt.

Quelle: Walliser

Duderstadt. Während die vorweihnachtliche Ausstellung „Lichterzauber“ – mittlerweile weit über das Eichsfeld hinaus nicht nur bei den Ausstellern bekannt und beliebt – Geld in die Kassen der Eltern-Initiative Charge Syndrom spült, unterstützen die Frühlingsboten die St.-Ursula-Schule.

Rund 40 Kunsthandwerker aus den Regionen Eichsfeld, Göttingen und Harz werden sich am Wochenende 2. und 3. März, auf den Weg machen, um in historischem Ambiente ihre Erzeugnisse zu präsentieren und sich an beiden Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr bei der Arbeit von den Besuchern über die Schulter schauen zu lassen.

Mit Blick auf die  beginnende Osterzeit sind natürlich dekorative Elemente aus der Floristik ebenso vertreten wie kunstvoll gestaltete Ostereier in vielen Größen – angefangen vom ganz normalen Hühnerei über Keramikeier in verschiedenen Größen bis hin zum überdimensionalen Straußenei. Und bei Gartenaccessoires aus den unterschiedlichsten Materialien wachsen erste Frühlingsideen für das eigene Heim.

„Kunstvolle oder rustikale Töpfer- und Glasobjekte, Drechsel- und Holzarbeiten , qualitativ hochwertiges Wohn-Zubehör und aufwendige Handarbeiten und individuelle Geschenkideen zu fast allen Anlässen haben wir auch im Programm“, verspricht Bickel und verweist auf Künstler, die Karten, Kerzen, Taschen und Ähnliches herstellen und anbieten.

„Wer sich neu einkleiden will, trifft bei uns auf edle  Stoff-Kreationen aus Seide, Baumwolle und Wolle . Schmuck-Unikate aus Metall, Stoff oder Holz geben dem Outfit dann den letzten Schliff“, so die Organisatorin, die selbst besonders gern die ebenfalls angebotene biologisch hergestellte Seife verwendet und dabei auch den Hinweis auf das üppige Kuchenbuffet nicht vergisst.

Förderziel der Ausstellung ist laut Bickel das von der EU geförderte Projekt „Starkmacher-Schule“, das die St.-Ursula-Schule im Herbst diesen Jahres umsetzen will.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der erste Schnee im Eichsfeld am Sonnabendmorgen freute Ina Bickel. „Den haben wir bestellt“, sagte die Initiatorin des Kunsthandwerkermarkts „Lichterzauber“. So kam für Veranstaltung in der Duderstädter St.-Ursula-Schule zu Gunsten der Elterninitiative Charge-Syndrom die richtige Stimmung auf.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt