Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
48 Bäume an B 27 gepflanzt

Durchfahrt im Flecken 48 Bäume an B 27 gepflanzt

An der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 27 in Gieboldehausen werden zurzeit 48 Bäume gepflanzt: 46 Linden und zwei Ahorne als Ersatz für 40 Lindenbäume, die Ende Februar dieses Jahres gefällt wurden.

Voriger Artikel
Keine Hinweise für Gefährdung von Hauptschule
Nächster Artikel
Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Neues Grün in Gieboldehausen: Lindenbäume werden zwischen Alter Molkerei und Hahlebrücke gepflanzt.

Quelle: Straubel

Seit Ende vergangener Woche wächst an der innerörtlichen Bundesstraße im Bereich zwischen der Alten Molkerei und der Hahlebrücke neues Grün. Die meisten der 48 Bäume sind inzwischen gepflanzt. Dreibeine aus Holz geben den jungen Bäumen Halt.

Zuständig für die Ersatzpflanzung ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Außenstelle Goslar. 22000 Euro kosten die neuen Bäume, wie Amtsleiter Günter Hartkens erläutert. Die im Februar gefällten Linden waren laut Auskunft der Behörde krank und deshalb nicht mehr standfest. Aus Gründen der Verkehrssicherheit seien sie entfernt worden, hieß es auf Tageblatt-Anfrage. 

Von Anwohnern aus dem nahe gelegenen Gartenweg ist Unmut über die Fäll- und Pflanzaktion laut geworden.  Vor Beginn der Abholzaktion hätte die Landesbehörde das Vorhaben öffentlich machen sollen, beschwert sich Margareta Pröckl: „Jeder private Baumbesitzer hätte seinen Bestand schonender saniert, sowohl ökonomisch als auch ökologisch, so die Gieboldehäuserin mit Hinweis auf Steuergelder. Pröckl: „Ganz zu schweigen davon, dass schon seit zwei Jahren durch den „fast Kahlschlag“ des Unterholzes an diesem Straßenabschnitt kein Lärm- und Emmissionsschutz für uns Anwohner besteht.“

hho

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt