Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Abriss und Neubau des Ambulanzgebäudes

Reifenstein Abriss und Neubau des Ambulanzgebäudes

Festgestellte Mängel in Statik, Wärmedämmung und Brandschutz am Ambulanzgebäude im Haus Reifenstein des Eichsfeld Klinikums haben zwei unabhängige Gutachter bestätigt. Geschäftsführung und der Aufsichtsrat beschlossen, den Gebäudeteil abreißen und neu aufbauen zu lassen.

Voriger Artikel
Freilaufender Hund von Auto erfasst
Nächster Artikel
Nicht dem Hass verfallen

Blick vom Patientengarten auf den Ersatzneubau von Diagnostik und Bettengebäude im Haus Reifenstein des Eichsfeld Klinikums.

Quelle: RJ Planungsbüro GbR

Reifenstein. Am Montag, 6. November, soll im ersten Bauabschnitt mit dem Rückbau des bisherigen Ambulanzgebäudes begonnen werden, teilt Jana Vogt aus der Unternehmenskommunikation mit. Anfang 2018 werde je nach Witterung der zweite Bauabschnitt mit dem Spezialtiefbau fortgesetzt. Die Gesamtbauzeit erstreckt sich voraussichtlich bis August 2019. Um den Rückbau beginnen zu können, muss der Gebäudeteil der bisherigen Notfallambulanz komplett leer sein.Für die medizinisch und pflegerische Versorgung gab und gibt es keine Einschränkungen. Geschäftsführer Franz Klöckner sagt: „Mit dem Ersatzneubau des Ambulanzgebäudes wird in Reifenstein ein Ambulantes OP-Zentrum mit neuer Röntgenabteilung etabliert, die Liegendanfahrt wird komplett erneuert und es entstehen insgesamt 19 Zimmer mit 37 Betten sowie neue Büroräume.

Von Rüdiger Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt