Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Abzocke beim Schlüsseldienst

Teurer Rat Abzocke beim Schlüsseldienst

Wer sich aussperrt, ist auf Hilfe angewiesen. Oft wird vom Nachbarn aus der nächste Schlüsseldienst angerufen. Doch nicht alle Anbieter von Notdiensten sind seriös. Auch die Verbraucherzentrale warnt vor bösen Überraschungen.

Voriger Artikel
Schönheitswasser und Eierpicken
Nächster Artikel
22 Landwirte liefern Mais- und Grünpflanzen

Geschäft mit der Not: Gertrud Hoppmann ist verärgert über die hohe Rechnung des Schlüsseldienstes.

Quelle: Hellmold

Nur noch schnell der Katze das Futter nach draußen stellen wollte Gertrud Hoppmann, als die Tür ins Schloss fiel. Ausgesperrt stand die Fuhrbacherin vor dem Haus. Im nächsten Telefonbuch fand sie die Nummern diverser Schlüsseldienste. 

Nach einer guten Stunde Wartezeit erschien Horst Wischt aus Harsum bei Hildesheim, obwohl Hoppmann einen Schlüsseldienst mit Eichsfelder Adresse angerufen hatte. Der Monteur öffnete die Tür in wenigen Minuten. Allerdings öffneten sich auch die Augen der Kundin, als ihr die Rechnung über 248 Euro überreicht wurde. Zwar sei ihr am Telefon gesagt worden, dass es teuer werden könne. Wie teuer, wisse man erst, wenn man den Arbeitsaufwand vor Ort einschätzen könne. Es sei aber möglich, mit EC-Karte zu bezahlen. 

Steuern und Nebenkosten

Dabei war es bei Wischt nicht etwa die weite Anfahrt, die den Preis in ungeahnte Höhen steigen ließ. „Gute Handwerker kosten eben Geld. Man muss die Tür öffnen, ohne sie zu beschädigen, das will gelernt sein. Außerdem haben wir Steuern und Nebenkosten wie die Eintragungen in den  Telefonbüchern zu bezahlen, was sich im Preis niederschlägt“, so der Monteur.

David Napp vom gleichnamigen Duderstädter Schlüsseldienst kennt die Probleme der Kunden: „Da werden von Firmen Eintragungen in den Telefonbüchern gekauft, um mit vielen A’s ganz vorne in der Liste zu stehen. Wer sich aussperrt, wählt meist überstürzt die erstbeste Nummer und kann dann böse Überraschungen erleben, sowohl was den Preis betrifft als auch das Können mancher Monteure“, so der Fachmann. Auf Tageblatt-Nachfrage wird bei der Telekom bestätigt, dass es für Firmen möglich sei, mit einem Nachweis aus dem Handelsregister Telefonbucheinträge zu erkaufen. Dies sei eine normale Handhabung in einer Wettbewerbsgesellschaft.

Ilsemarie Nießen von der Verbraucherzentrale weist darauf hin, dass viele dieser Einträge mit örtlichen Adressen dem Kunden suggerierten, es handele sich um eine ortsansässige Firma. Tatsächlich hat man meist die eine Zentrale in Nordrhein Westfalen in der Leitung, wenn man verschiedene Schlüsseldienstnummern im Duderstädter Telefonbuch wählt. Oder eine private Adresse in Breitenberg, die als Außenstelle einer Schlüsseldienstzentrale fungiert.

Im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) heißt es: Wer als Betreiber eines Schlüsseldienstes vorspiegelt, in Gemeinden Filialen zu unterhalten, während die Anrufe in Wahrheit ohne weitere Information der Kunden an ein Call-Center weitergeleitet werden, macht sich der irreführenden Werbung durch unwahre Angaben strafbar.  

Aufschlag bei Nachtöffnungen

Die Bundesfachgruppe Schließ- und Sicherungstechnik (SuS) geht mit Preis-Richtlinien für Notöffnungen gegen die schwarzen Schafe in der Branche vor. So sei für eine einfache Notöffnung eine maximale Arbeitszeit von 30 Minuten mit durchschnittlich 41 Euro veranschlagt. Aufschläge von bis zu 50 Prozent seien bei Nachtöffnungen und bei Wochenendeinsätzen üblich. 

Nießen betont, dass es für Kunden oft nicht im Telefonbuch erkennbar sei, welche Firma seriös arbeite. Sie rät, notfalls bei der Polizei nach einem ortsansässigen Schlüsseldienst zu fragen, da diese oft bei Polizeieinsätzen zu Hilfe gerufen würden. Im Zweifelsfall sei es sogar billiger, die Tür aufzubrechen oder eine Fensterscheibe einzuschlagen, als einem Abzocker ins Netz zu gehen. Nießen warnt dabei vor ähnlichen Methoden in anderen Branchen, die Notdienste anbieten. Auch bei einem Wasserrohrbruch solle man sich nicht auf die Telefonbucheinträge verlassen, sondern auf bekannte ortsansässige Firmen vertrauen.

                                                                                                                    Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt