Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Busscouts für Duderstadt

Achtklässler schließen Ausbildung ab Neue Busscouts für Duderstadt

Als „Busscouts“ sollen Schüler für stressfreie Fahrten in Duderstädter Bussen sorgen. Schüler der St.-Ursula-Schule und der Astrid-Lindgren-Schule haben die Ausbildung dazu abgeschlossen.

Voriger Artikel
Erstes von 12 Konzerten
Nächster Artikel
Katholiken wollen in der Kirche Theater spielen
Quelle: r

Duderstadt. Mit Zivilcourage für Schwächere sorgen, das Miteinander an der Haltestelle verbessern oder einfach die Fahrt mit dem Bus zur Schule stressfreier gestalten – der Schulsozialpädagogin Anne-Kathrin Freckmann zufolge hat das Training der Schüler viele mögliche Einsatzbereiche umfasst.

Seit November haben die Achtklässler deshalb mehrere Trainingseinheiten absolviert und kürzlich eine Abschlussprüfung abgelegt - theoretisch und praktisch, wie Freckmann betont. Als Beleg ihrer Fähigkeiten erhielten die engagierten Schüler außerdem Zertifikate. Auch künftigen sollen nach Freckmanns Angaben die ausgebildeten Busscouts in Feedbackrunden betreut werden.

An dem Kurs beteiligten sich elf Schüler der St.-Ursula-Schule und drei der Astrid-Lindgren-Schule. Unterstützung kam vom Präventionsbeauftragten der Polizei Duderstadt, Dierk Falkenhagen, der Deutschen Bahn und dem Zweckverband Verkehrsbund Südniedersachsen (ZVSN).

Die Absolventen

Von der St.Ursula-Schule haben die Ausbildung Leon Harebin, Kevin Weihert, Clara Zajaczkowski, Julia Borchard, Bennet Uschmann, Bastian Schlaberg, Jannis Heine, Christoph Kopp, Jan Napp, Cheyenne El-Husseini und Tino Kullmann erfolgreich abgeschlossen. Außerdem sind Larissa Müller, Janine Heise und Miguel Gorgievski von der Astrid-Lindgren-Schule ab sofort zertifizierte Busscouts.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt